1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.39

 

BISMILLAHIRRAHMANIRRAHIM

(Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Allerbarmers)

 

Hacı BAYAZIT                            Wien, 31.07.2000

Mariengasse 8/1/6

1170 Wien

 

Sehr geehrter

Hasan KARAHASANOĞLU

AKİT GAZETESİ (Akit-Zeitung) İstanbul / TÜRKEİ

 

Liebe Akit – Gemeinde. Die Eintracht, der Segen, das Erbarmen Allahs möge mit Euch sein.

Liebe Moslems. Die ganze Welt wurde so geschaffen, daß sie dem Willen Allahs unterworfen ist. Allerdings bemerken die Menschen das nicht. Die Menschen können auf der Welt und im Jenseits nur so weit die Wohltaten Allahs erfahren und die Weisheit Allahs erkennen, soweit sie zu ihrem Ursprung zurückkehren, so weit sie sich in moralischer Hinsicht schützen, so weit sie den Islam in eigener Person leben.     

- Liebe Moslems. Allah, der die Welten innerhalb einer Ordnung und einer Regelmäßigkeit erschaffen hat, hat den Menschen fehlerlos und vollkommen erschaffen.Damit dieses von ihm erschaffene prächtige Wesen in seinem weltlichen Leben und in seinem Leben im Jenseits geschützt ist und in Ruhe und Sicherheit existieren kann, hat er seine Untertanen gesegnet, indem er ihnen durch seine Propheten seine Religion vollständig geschickt hat.

- Menschen, die zu Allah zurückkehren, sind die Architekten der Traumwelt und der materiellen Welt. Denn Allah hat alles auf Wahrheit errichtet. Das Fundament und der Pfeiler des Wahrheitsgebäudes hingegen sind die Unterstützung, die Anstrengungen und die Gebete der gläubigen und moralischen Menschen.

- Wenn die Menschen moralisch verderben und sich von der Wahrheit und der Gerechtigkeit entfernen, nähert sich die Bestrafung Allahs, senkt sich das Himmelsgewölbe, werden alle Systeme gestört, zunächst beginnt die moralische Zerstörung, danach die Inflation und die sonstigen Anarchien. Durch die Verbreitung der Grausamkeiten kommen schließlich die erwarteten Qualen, die Ereignisse sind nicht zufällig. Die Menschen werden so geleitet werden, wie sie es verdienen.

- Meine lieben Brüder und Schwestern. Es ist nur durch die Existenz von gläubigen und moralischen Menschen möglich, Frieden und Stabilität zwischen den Gesellschaften zu sichern. Diese Menschen werden in den Institutionen, Derwischklöstern, und Derwischorden der Traumwelt geistig ausgebildet und vorbereitet oder dies ist mit der Vorbereitung Allahs möglich.

- Alles geschieht durch seinen Willen und durch seinen Wunsch. Sämtlichen wirtschaftlichen Einbrüchen liegt zugrunde, daß sich die Menschen vom Ideellen entfernen. Das Zeitgemäßheit, die Modernität sind keine Lebensordnung. Die Zeitgemäßheit bedeutet die Mittel zu besitzen, die das Zeitalter benötigt. Modernität hingegen ist die Erneuerung der geschaffenen wirtschaftlichen Ordnung, um ihre Existenz zu bewahren.

- Sämtliche himmlischen Religionen bestätigen einander. Alle Menschen wurden im Zeitraum zwischen dem Auftreten zweier Propheten des Islam ohne Sünden erschaffen. Das was die Menschen zu Sünde und Unordnung verleitet ist der Ort an dem sie sich befinden.

- Es gibt zwei Sümpfe, in dem sich Menschen befinden, die in moralischer und wirtschaftlicher Hinsicht verdorben sind. Davon ist der erste Sumpf der Sumpf des Rassismus, der die Quelle aller Aufhetzung, aller Parteipolitik ist; der zweite Sumpf hingegen ist der Sumpf der Politik, der die Menschen laufend täuscht.

- Damit die Menschen davon befreit werden, muß das Ich erwachen, muß die Abhängigkeit des Ich von den Wünschen des Teufels befreit werden. Damit der Mensch von der Abhängigkeit des Ich befreit wird, muß der er drei Grundelemente verlassen.

- Erstens: Der Rassismus ist das Opium des Ich.

- Zweitens: Musik und übermäßiges Vergnügen machen den Menschen zu einem Roboter.

- Drittens: Die Politik. Ali zeigt zuerst grün und täuscht die Menschen zunächst in seelischer, danach in körperlicher Hinsicht. Die Absicht der Politik ist nicht die Demokratie. Die wahre Demokratie, das sind die Glaubens- und Gewissensfreiheit, die Treue in Zusammenhang mit dem Anvertrauten und dessen Übergabe an seinen Besitzer, der Schutz der Menschen ohne Rücksicht auf Rasse, Nationalität und Religion, ist das, wonach sich die Moslems sehnen.

- Liebe Moslems. Den Sumpf des Rassismus überquert man über die Brücke der religiösen Gemeinschaft.  Die Brücke der religiösen Gemeinschaft wird mit dem Anstand und den korrekten Umgangsformen des Islam erbaut. Der Klerikalismus ist nicht eine Verschiedenheit und eine Polarisierung sondern die Bruderschaft des Moslem und seine Freundschaft mit anderen Menschen. “Bei Menschen, die diese Brücke überschritten haben, gibt es keinen Islamismus, keinen Nicht-Islamismus, keinen Wahhabi- tismus, keinen Schiitismus, kein Türkentum, kein Kurdentum.” (Der Islam und die Moslems haben kein derartiges Problem). Den zweiten Sumpf, den Sumpf der Politik, überqueren die Moslems über die Brücke des Gehorsams. Die Brücke des Gehorsams hingegen wird durch die rituelle Waschung bzw. Reinigung erbaut. “Die rituelle Waschung ist die Zierde des Körpers, die Sicherung des Herzen, die Helligkeit der Seele.” Jene Menschen, die diese zwei Sümpfe überquert haben, erreichen das Heil. Sie werden vor der Unmoral, der Inflation und der Anarchie geschützt. Sie haben mit den amtlichen Stellen, die das Sagen haben, direkt oder indirekt nichts zu tun.  Sie glauben daran, daß die Menschen so gelenkt werden, wie sie es verdienen.

- Meine geliebten Brüder. Damit die Menschen auf dem Wege des Derwischordens weiter-kommen können, muß sich das “Vera” (Widerstand gegen schlechte Wünsche) – Tor öffnen. Dieses Tor wird nur von Allah geöffnet und nur die Menschen, die dieses Tor durchschreiten, können die Stätten der Traumwelt zurücklegen und den Fluß “Takva” (Reinigung von allem schlechten) erreichen.  Die Moslems müssen ihre Augen vor jedem unmoralischen Anblick schützen.  Wenn das Auge geschützt wird, wird auch “Das Licht” (Die Religion Allahs) geschützt. Allah verhüllt und bewahrt sämtliche Schönheiten mit dem Vorhang des „Schamgefühls und des Anstands“. Der Moslem muß seine Sprache vor sämtlichen Flüchen und hässlichen Wörtern schützen. Wenn die Sprache geschützt wird, entfernt sich der „Engel“ nicht aus Scham und der Teufel kann sich nicht nähern,  folglich beschützt Allah den Menschen körperlich.

- Die Moslems müssen ihre Ohren vor allen Flüchen und vor der Musik schützen. So ist der Teufel nicht imstande, sich dem Herzen auf dem Wege der Flüche und der Musik zu nähern. Die Moslems müssen sich vor sämtlichen unrechtmäßigen und zweifelhaften Lebensmitteln schützen. Die Lebensmittel, die in den Magen gelangen, werden zu Blut und zeigen sich im Herzen. „Folglich freut sich der Teufel, schöpft Hoffnung und zerstört die Brücken“, wenn sich im Magen Unrechtmäßiges und Zweifelhaftes befindet. Die Moslems sind dazu verpflichtet, das Herz zu schützen. Das Herz ist ein Haus Allahs, dort „darf sich kein Gedanke befinden, der der Gnade fern ist“. Der Moslem muß sein Herz laufend durch wiederholte Rezitationen religiöser Formeln beschäftigen, in denen der Name Allahs vorkommt. (Wenn der Moslem sein Herz schützt, beschützt Allah dafür die „religiöse“ Welt des Moslems). Die Moslems tragen „das Kleid des Islam“. Die Menschen erkennen den Moslem an seinen Worten, an seinem Wesen und an seiner Beschäftigung. Die Moslems sind dazu verpflichtet, die Nachkommenschaft zu schützen. Die Nachkommenschaft ist Anvertrautes. Die Menschen werden in Zusammenhang mit ihren Kindern, ihren Familien und ihren Taten geprüft werden.

- Die Moslems müssen ihr Ich schützen, durch wiederholte Rezitationen religiöser Formeln, in denen der Name Allahs vorkommt und durch die Anbetung Allahs reifen lassen und zur Vollkommenheit führen. Nur auf diese Weise gelangt das Ich zur Ruhe und erlangt „Innere Sicherheit“. Das Herz verfällt nicht in Unachtsamkeit. Mit der Hilfe und unter dem Schutz Allahs. Die Moslems übertreiben nichts, jede Übertreibung ist ein „verdeckter Diebstahl“.

- Der Moslem begeht keine Unaufrichtigkeit. „Diejenigen Untertanen, die ideell bis zu diesem Punkt gelangen, beschützt Allah mit einem Vorhang der Scham vor allen Sünden“.Der Moslem steht betreffend sein Ich und sein Herz „in Verbindung zu seiner Seele“. (Die Seele besteht aus der Gesamtheit der Gebote des Herrn). Menschen, die in Verbindung zur Seele stehen sind ein Muster an „Scham und Anstand“. Sie sind ein Wasserfall im Ozean der Toleranz. Sie sind die Quelle der Barmherzigkeit. Denn sie wollen nicht den Thron, sondern die Takva (sich vor Unrechtmäßigem wie Übertretung von Verboten und Begehung von Sünden zu hüten) erreichen. Diese erwarten die Genehmigung nicht vom Volk, sondern vom Herrn.

Allahs Gnade, Segen, Grüße mögen über Euch sein.

                                   Hacı BAYAZIT

 

1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.40

 

BISMILLAHIRRAHMANIRRAHIM

(Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Allerbarmers)

 

Hacı BAYAZIT                       Wien, 27.08.2000

Mariengasse 8/1/6

1170 Wien

 

Sehr geehrter

Hasan KARAHASANOĞLU

Göztepe Mah., Namık Kemal Cad. Şehit Mehmet Erol sok. No. 8

Mahmutbey / ISTANBUL

 

Geliebte Moslems. Die Religion ist die Welt.

Sowohl derjenige der aufbegehrt, als auch derjenige der gehorcht setzen ihr Leben in dieser Welt fort. Die einzige Grundlage von Ruhe und Sicherheit ist die Religion. Sämtliche Ordnungen wurden auf der Freiheit der Religion und des Gewissens errichtet. Jene Gesellschaften, in denen sich Menschen mit Moral und Glauben befinden, sind produktiv.

- Die Welt des Moslems ist auf fünf Hauptpfeilern errichtet. Das islamische Glaubensbekenntnis auszusprechen, das rituelle Gebet zu verrichten, zu fasten, das rituell vorgeschriebene jährliche Almosen zu geben, die Wallfahrt nach Mekka zu unternehmen.

- Meine lieben Brüder und Schwestern. Wenn einer der Pfeiler fehlen sollte, ist auch die Welt der Menschen nicht stabil und stürzt ein. Die islamische Welt besitzt vier Hauptgrundsätze. Den Koran, die Sunna (Mohammeds Vorbild in seinem Tun, Sprechen oder unausgesprochenem Gutheißen), die Icmai Ümmet (die einheit-liche Ansicht bzw. das einheitliche Wirken islamischer Gelehrter in einer religiösen Angelegenheit) sowie die Kiyasi Fukuha (das Verstehen einer aus dem Koran nicht eindeutig zu begreifenden Bestimmung durch den Vergleich mit einer bekannten ähnlichen Bestimmung). Wenn die Moslems einige dieser Grundsätze nicht beachten, verlassen sie den rechten Weg. Denn diese sind die Brücken zwischen den Jahrhunderten. Sie sind die Prüfsteine und die Lichter an den Brückenköpfen. Die Menschen können nur den vom Islam aufgezeigten rechten Weg beibehalten, indem sie diesem Weg nachgehen.

- Liebe Moslems, der Islam hat vier Stufen. Diese sind das Scheriatsrecht: Die Lebensordnung, die den Koran, die Sunna, die Icmai Ümmet und die Kiyasi Fukuha als Grundlage nimmt, der Weg der islamischen Mystik: Das Herz dieser Ordnung, die Gotteserkenntnis: Die Helligkeit des Herzens, die Wahrheit: Die Lichter der Helligkeit.

- Meine lieben Brüder und Schwestern. Vor allem in der Türkei gibt es keinen Grund dafür, daß die Moslems Angst haben und sich entmutigen lassen.

- Erstens: Die islamische Bewegung in der Welt ist nicht nur gebunden an die Bemühungen des Moslems. Nur Allah gibt denen, die sich bemühen, sowohl in der Welt, als auch im Jenseits ihre Belohnung. Abgesehen davon ist es eine Tatsache, daß mein Herr das Licht über den Menschen vervollständigen wird. Die Unmoralischen werden scheitern, an die Stelle der Gescheiterten werden moralische und anständige Menschen treten. Denn der Treibstoff für sämtliche unmoralischen Ordnungen ist der Mensch.

- Liebe Moslems. Der Teufel stellt mit den Menschen auf zwei Arten eine Verbindung her.

Erstens: Er hält sich zusammen mit Menschen auf, die fluchen, die eine Neigung zu jeder Art von unmoralischem Leben haben und bereitet zusammen mit diesen die Katastrophe der Menschen vor.

Zweitens: Er nähert sich Menschen, die den Weg eingeschlagen haben, gute Menschen zu werden, spielt ihnen den Unschuldigen vor und reisst sie mit in den Sumpf. Er läßt sie einige der Grundsätze des Islam aufgeben, zerstört so ihren festen Glauben, ihren Glauben an das Jenseits und macht sie zu “Atheisten”. Er drängt sie zu Terror und Anarchie und zerstört den gesellschaftlichen Aufbau der Menschen.

- Meine lieben Brüder und Schwestern. So wie die Dunkelheit der Nacht unbedingt das Licht des Mondes braucht, so brauchen alle Ordnungen gläubige und moralische Menschen. Das was die Moslems brauchen ist, sich der Helligkeit zuzuwenden. Und der Beginn der Helligkeit ist das Erleben des Erzählten.

Das eine ist das Leben in Zurückgezogenheit, das andere das Vermitteln des (Er)lebten an die Menschheit. Das Merkmal dieser ist hingegen das Kleid des Islam.

- Meine lieben Brüder und Schwestern. Die Moslems stellen den gesellschaftlichen Aufbau der Gesellschaften dar, in denen sie sich befinden. Der Moslem ist nicht jener der zerstört sondern jener der repariert. Der Moslem ist nicht jener der austrocknet, sondern jener der produziert. Der Moslem ist jener der begreift, was sich zwischen seiner Stirn und dem Gebetsteppich befindet und dieses wirkungslos macht und sich mit Allah verbindet.

- Liebe Akit-Gemeinde. Das was ich vorrangig bemerken möchte. In der Briefesammlung des heiligen Imam-ı Rabbani hat man 2 Briefe vernichtet. In einem der Briefe soll der heilige Imam-ı Rabbani angeblich gesagt haben: “Es gibt nichts, was ein Kommandant, dessen Helfer der Teufel ist, nicht zustande bringen könnte.” Dies ist eine Verleumdung des heiligen Imam-ı Rabbani!

- Erstens: Die Aufgabe des Teufels ist es, den Untergang der Menschen vorzubereiten.

Zweitens: In manchen Fällen überbringt der Teufel zwar Nachrichten, aber als Gegenleistung nimmt er dem Moslem DIE ANBETUNG ALLAHS. In einem anderen Brief heißt es, daß der Lehrer des Sohnes des heiligen Imam-ı Rabbani dem Kind vom Markt ZWEİFELHAFTES zum essen gegeben hat, um das Kind zu besänftigen. Wenn ein Kind oder ein Erwachsener etwas ZWEİFELHAFTES isst, dann schließt sich das VERA (Widerstand gegen schlechte Wünsche) – Tor. In einem anderen Brief haben sie den heiligen Imam-ı Rabbani “als hochmütig in die türkische Sprache übersetzt”. Veröffentlichen Sie das, damit wir gegenüber dem heiligen Imam-ı Rabbani unsere ideellen Aufgaben erfüllen.

- Denn diese und der von Allah gesandte Prophet Mohammed,  dessen Freunde, sämtliche Familienangehörigen des geheiligten Propheten Mohammed sowie die von ihm geliebten, sind die Brücken zwischen den Jahrhunderten, die Hände, die an den Brückenköpfen die Lichter halten und die Prüfsteine. 

Sie sind für die Moslems, die wahren Gläubigen Allahs das ERSTREBENSWERTE. Das Erstrebenswerte hingegen ist  die Kraft, die Nahrung, das Bemühen, die Freude, die Entschlossenheit, der Reisenden Allahs. Allahs Grüße, Segen, Gnade und Sicherheit möge mit Euch sein.

                                                                                              Hacı BAYAZIT

 

1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.41

  

BISMILLAHIRRAHMANIRRAHIM

(Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Allerbarmers)

 

Hacı BAYAZIT                                     Wien, 21.07.2001

Mariengasse 8/1/6

1170 Wien

 

Sehr geehrter

Hasan KARAHASANOĞLU

Göztepe Mah., Namık Kemal Cad. Şehit Mehmet Erol Sok. No. 8

Mahmutbey/ISTANBUL  Tel.: (0212) 445 21 41

 

Liebe Akit – Gemeinde.

Möge das Erbarmen, die Gnade und Grüße Allahs mit allen Menschen sein.

Der Herr des Universums, unser geliebter Prophet Mohammed möge gegrüßt sein. Die Grüße der Freunde des Propheten Mohammed, seiner Familienangehörigen, der Freunde Allahs, der Heiligen möge über jenen sein, die den Weg des Propheten Mohammed beschreiten. Die gesamte Menschheit möge von der Gnade Allahs das erhalten, was ihr bestimmt ist.

- Liebe Moslems ! Das was den Menschen in ihrem weltlichen Leben und ihrem Leben im Jenseits bestimmt ist sowie ihre dortige innere Ruhe verhält sich proportional zu den Lebensprinzipien, die sie in religiöser, ideeller und moralischer Hinsicht eingehalten haben. Der Weg der Befreiung von Depression, Unbehagen und Unglück ist dadurch möglich, daß man zunächst mit Aufrichtigkeit und festem Glauben um Vergebung der Sünden bittet, sich Allah zuwendet und drei Stufen überwindet, deren Kenntnis unumgänglich ist. Diese sind die “Schleier der Sorglosigkeit”. Was sich auch auf diesen Schleiern widerspiegelt, in dieser Richtung handelt der Mensch. Auch ehrenwerte Ziele enden so mit Zerstörungen.

- Meine lieben Brüder und Schwestern ! Der erste Schleier, von dem man sich befreien muß, ist der Schleier des Rassismus. Dieser ist die Quelle jeglicher Zerstörung und Zerstörungswut, er macht die Menschen “psychisch” betrunken und wild. Der Mensch der davon befreit wird, bemerkt den Sumpf in dem er sich befindet und wendet seine Richtung der Brücke der  Brüderlichkeit, der Liebe und der religiösen Gemeinschaft zu. Diese Brücke wird durch den Anstand und die korrekten Umgangsformen des Islam errichtet. Ihre Pfeiler sind das “rituelle islamische Gebet”. Der zweite Schleier, von dem man sich befreien muß, ist der

- Schleier der Politik. Länder mit großem Wohlstand, in denen Menschen mit innerer Ruhe leben, werden nicht durch die Politik gelenkt. Es ist möglich die innere Ruhe und den Wohlstand zu erreichen, indem die Justiz und das Recht geschützt und die religiöse Freiheit und die Freiheit des Gewissens gesichert werden. Nur durch diese Art und Weise wird das Gleichgewicht zwischen den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Institutionen gewährleistet und die Menschen werden produktiver. Die Rettung aus diesem Sumpf ist dadurch möglich, daß man sich der Brücke des Gehorsam zuwendet. Diese ideelle Brücke wird durch die rituelle Waschung bzw. Reinigung errichtet. Sich vor “Unrechtmäßigem und Zweifelhaftem” zu schützen, stellt ihre Ihre Pfeiler dar.

- Liebe Moslems ! Der dritte Sorglosigkeitsschleier ist die Musik, die übertriebene und unkontrollierte Unterhaltung. Er macht die Menschen zu Verbrauchern, führt an der Familie und der Gesellschaft Zerstörungen durch, bereitet gesellschaftliche und wirtschaftliche Einbrüche vor und zerstört das “soziale Gleichgewicht”.  Der Mensch, der sich davon befreit ist, bemerkt den in Sichtweite neben sich befindlichen Teufel und schützt sich mit der Erlaubnis

Allahs vor dessen Schlauch, der sich bis ins “Herz” erstreckt. Die Menschen haben keine Neigung zum Bösen. Alle Zerstörungen suggeriert der Teufel den Menschen. Bei dem Menschen, der von übertriebener Unterhaltung und von Musik befreit ist, öffnen sich die Schleier des Herzens und sein ideelles Auge, er wendet sich vom “Schatten” ab und wendet sich dem Fluß “Takva” (Reinigung von allem schlechten) zu. Dieser Fluß wird mit Vera (Widerstand gegen schlechte Wünsche) und Fena (Mystisches Aufgehen in Allah) und Beka Billah (Zustand des laufenden Gedenkens an Allah) überquert. Hier ist Unterwerfung erforderlich. Auf diesem Ufer des Flusses halten sich die Wählenden und die zu Wählenden auf, am  anderen Ufer die (Aus)erwählten.

- Die (Aus)erwählten sind die Propheten Allahs, dessen Erben, die Freunde Allahs, seine Heiligen, seine Erneuerer, seine höchsten Geistlichen und seine Vorbeter. Diese sind die Brücken zwischen den Jahrhunderten und die “Hände”, die an den Brückenköpfen “das Licht” halten.

- Rassismus und der Umstand, daß Personen, die eine “religiöse” Identität haben, zum Werkzeug für die Politik gemacht werden, werden auf der Welt nicht gutgeheißen. “Dabei ist das Ziel nicht das parlamentarische System und die Demokratie”. Als mittelbare Folge dessen, öffnen sich die beiden Schleier, die den Menschen umgeben, auf Wunsch Allahs. So Allah will, führen die familiären und gesellschaftlichen Zerstörungen sowie die wirtschaftlichen Zusammenbrüche zur Öffnung des letzten Schleiers. Dann wird auch die Menschenwelt, die sowohl auf dem Mond, als auch im Weltraum nach Leben sucht, bemerken, daß alles Schöne und das Leben nur bei Allah liegt.

- Liebe Moslems ! Diese sind die Umstände, die die Menschen kennen müssen, die das Mittel zur Befreiung von Not und Unglück sind, die jene befolgen müssen, die der islamischen Mystik und des Derwischordens kundig sind. Die islamische Mystik und der Derwischorden sind die Wahrheit des Islam, der zweite Stock des Gebäudes, der sich bis hin zum Himmelsgewölbe erstreckt, der echte Weg, der zum Fluß “Takva” (Reinigung von allem schlechten) führt.

- Die islamischen Mystiker und die Angehörigen des Derwischordens stellen das Gegengift zu jeder Art von Unregelmäßigkeit und die Farbe und das Gleichgewicht des gesellschaftlichen Lebens dar.

- Meine geliebten Brüder und Schwestern ! Die Welt der Moslems ist ein auf fünf Hauptpfeilern errichtetes vierstöckiges Gebäude, daß sich bis zum Himmelsgewölbe erstreckt und die weltliche Ruhe und die Ruhe im Jenseits beeinhaltet. Der erste Stock ist der Lebensordnungs- und Scheriatskreis, der den Koran, die islamische Sunna (Mohammeds maßgebliches Vorbild), die Übereinstimmung und den Vergleich als Grundlage nimmt.  Das “praktische” Zuwiderhandeln dagegen ist, die Brücken niederzureissen und den Kreis des Scheriatsrechts zu verlassen. Hier liegt die Quelle jeglicher Unordnung, Not und jeglichen Unglücks. Die vergleichende Rechtswissenschaft ist mit der Arbeit zweier Vorbeter der Glaubensrichtungen und von vier Vorbetern des praktischen Lebens vervollständigt. Mit der Erlaubnis Allahs. Zwischen den Glaubensrichtungen gibt es keine Konflikte, die zu einer Gegnerschaft führen könnten. Die praktische Umsetzung zwischen ihnen bewegt sich im Rahmen der Werte der “Takva (Reinigung von allem schlechten), Ruhsat (Mit möglichst wenigen Sünden), also im Höchstmaß und im Mindestmaß”. Keiner Glaubensrichtung anzugehören, ist der Anfang des Weges zur Gottlosigkeit. Mangel an Achtung und Respektlosigkeit gegenüber den Vorbetern der Glaubensrichtungen bedeutet, daß man die Barmherzigkeit Allahs und die Fürbitte unseres Herrn, des Propheten, entbehren muß. Moslem ist jener, der kultiviert und bebaut. Der Kreis des Scheriatsrechts ist die Quelle und die Sicherheit aller Schönheiten. In der Religion gibt es keinen Zwang, wenn aber auf jene Menschen, die ihre Religion leben wollen, Druck und Zwang ausgeübt wird, stürzt das Stockwerk ein und alles kommt zum Vorschein. Durch die Zerstörung, die der Zwang und die gewaltsame Unterdrückung hervorruft, werden alle Menschen direkt oder indirekt beeinflusst. Dies kann nicht verhindert werden, da die Menschen damit unbewußt meinen Herrn herausfordern.

- Der zweite Stock des Islamgebäudes ist außen die einheitliche Ansicht der islamischen Gelehrten, innen die islamische Mystik und der Derwischorden.

In dieses Stockwerk steigt man durch die Öffnung des VERA (Widerstand gegen schlechte Wünsche) – Tores und durch die Errichtung der oben erwähnten Brücken auf. Mit der Erlaubnis Allahs kann der Teufel das Vera – Tor nicht durchschreiten. Denn es ist der Verschluß der – die religiöse Überzeugung, das Verhalten des Menschen hinsichtlich seiner religiösen Pflichten, den festen unerschütterlichen Glauben beeinhaltenden – sieben Tore für den Teufel. (Dies ist die Besonderheit und die Aufgabe der islamischen Mystik und des Derwischordens). Der Derwischorden ist das ideelle Gebäude, in dem der Mensch seelisch geschützt wird und im Leben zur Ruhe kommt.

- Die Wahrheit des Islam wird hier erkannt und man steigt durch die Reflexion der Erkenntnisse aus Büchern, der Erkenntnisse durch das Erleben und der Erkenntnisse durch die Bücher und durch das Erleben in den dritten Stock auf, dessen Äusseres die islamische Sunna (Mohammeds maßgebliches Vorbild) und dessen Inneres die Gotteserkenntnis durch die Sinne ist, und überquert den Fluß „Takva“ (Reinigung von allem schlechten).

- Das Leben unseres Propheten Mohammed, sein maßgebliches Vorbild (bei seinem Tun, Sprechen od. unausgesprochenem Gutheißen) und die Berichte über seine Aussprüche oder Taten können erst hier verstanden werden. Falls nicht, dann ist nur ihre Übertragung durch Entnahme aus Büchern möglich !

Und was sich im „Magen“ befindet, wie der Zustand der religiösen Überzeugung und der Zustand der Anbetung Allahs ist, das tritt so im Herzen in Erscheinung. Der vierte Stock des Islam ist über den Gläubigen der Koran, der “lebendig und herrschend” ist, das Innere hingegen ist die Wirklichkeit.

- Diese ideellen Bereiche können durch das Fortschreiten auf dem Wege der Mystik und durch Feststellung durch Erleben erkannt werden. Dieser Brief wurde zu dem Zweck geschrieben, um “zu ermutigen und zu erläutern”. Die Barmherzigkeit Allahs. Das Gedenken an ihn. Seine Wohltaten und seine Gnade. Die Achtung, die man diesen entgegenbringt und die für die Achtung erlangte Weisheit!.

- Das Gebet der als Heilige angesehenen Untertanen steht gemäß der “islamischen Überlieferung” auf der Welt und im Jenseits den Geliebten der Personen zur Seite. Sechs rituelle Gebete, davon fünf zu den festen Gebetszeiten und eines als Dankesgebet, anschließend vier für unseren Propheten Mohammed. Zwei für unsere Propheten. Eines für die Schüler und Gefährten des Propheten Mohammed. Eines für unsere vier Nachfolger des Propheten Mohammed. Eines für die nächsten Angehörigen des Propheten Mohammed. Eines für unsere Mütter. Eines für unseren heiligen Hasan und unseren heiligen Hüseyin. Eines für unsere Vorbeter, eines für unsere Heiligen. Für unsere führenden Persönlichkeiten. Für unsere Märtyrer. Eines für unsere dreiunddreissig Heiligen. Eines für unsere Heiligen. Drei Mal die Ihlas-Sure, davon ein Mal für die Moslems, ein Mal für das Haus und die Seelen meiner verstorbenen Angehörigen rezitieren, ein Mal die Fatiha’i Serif-Sure rezitieren und mit einer weiteren Fatiha’i Serif-Sure schenken. Danach ein zweites Mal ein Gebet mit der Gebetskette rezitieren. 99 Mal den Spruch der Reue rezitieren und diesen im Herzen festsetzen. 99 Mal das Salat’i Serif – Gebet rezitieren. 99 Mal die schönen Namen Allahs, die Attribute Allahs rezitieren. Mit einem Mal Rezitation der Lev enzela - Sure, einem Mal Ameneressulu - Sure, einem Mal Ismi azam - Sure, einem Mal Salati tüncina – Gebet und elf Mal Salati tefrice – Gebet jede “festgesetzte Gebetszeit” abschließen.

Zwischen jeder von diesen rezitieren Sie “Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Allerbarmers, wahrlich wir gehören zu Allah und zu ihm kehren wir wieder zurück” und beten zu Allah, damit er Sie vor dem Bösen des Teufels schützt. “Vor allem beim Niesen muß man aufpassen und unmittelbar danach rechtzeitig dieses Gebet rezitieren”. Denn der verwünschte Teufel geht dazwischen und nimmt seine Einflüsterung vor”. Bei Beginn jeder rituellen Waschung ist, während die “sünnetleri” misvaki, unseres Propheten Mohammed, unseres Propheten Ömer und unserer Konfessionsvorbeter gedenkend abgetrocknet wird, drei Mal die Kadir-Sure zu rezitieren. Ohne rituelle Waschung im Stehen und ohne Gebet etwas zu essen.      

- Diese dauern zusätzlich zu den zeitlich festgesetzten Gebeten annähernd vier Stunden.

- Es setzt sich im Herzen fest. Es ist wie ein tägliches rituelles Gebet. Solange es nicht abgeschlossen ist, fühlt sich das Herz nicht wohl. Beim sitzen, beim spazierengehen, beim arbeiten beschäftigt sich das Herz laufend mit diesen Dingen. Beim sitzen, beim spazierengehen, beim arbeiten, im liegen bereiten  sämtliche Gedanken, Umstände und Handlungen, die dem widersprechen, Unbehagen. “ Dieses ideelle Gebäude hat drei Bedingungen, sieben Tore, vier Stockwerke und vierzig ideelle Ränge, von denen viele in den Büchern angeführt sind. ” Das Schweigen dieser Menschen ist Gedanke, das Wort Überlegung, der Blick warnendes Beispiel. Diese Menschen können nicht in begehrender Art und Weise auf Bilder oder auf Lebewesen, auf “Unrechtmäßiges” blicken. Diese Menschen können keine Lügen oder hässliche Wörter aussprechen. Diese Menschen können keine Gedanken haben, die für Lebewesen schädlich sind. Alle Gedanken und Handlungen dieser Menschen sind in Übereinstimmung mit der Wahrheit des Islam dem “Willen” unterstellt. Diese sind wie Perlen, die auf einer Gebetskette Allahs aufgereiht sind. Die Zustände wie jener Zustand, als unser Prophet Mohammed zu unserer heiligen Mutter Aise gesagt hat “Rede ein wenig mit mir, damit ich zu mir komme”, sind Zustände von Einsamkeit. Aus diesen Zuständen kommt man durch Aufzeigen des rechten Weges heraus. 

- Liebe Moslems. Die Säule des vierstöckigen Islam-Gebäudes, das sich bis zum Himmelsgewölbe erstreckt ist der Koran und die wiederholte Rezitation religiöser Formeln. Das Äussere der Säule sind der Koran, die Sunna (Mohammeds maßgebliches Vorbild), deren Befolgung und der Vergleich. Das Innere hingegen sind die Wirklichkeit, die Gotteserkenntnis mittels der Sinne, der islamische Derwischorden und das Scheriatsrecht. Das Äussere ist das Wissen durch hören, das Innere ist das Wissen durch sehen. Die Verbindung dieser Beiden und Spiegelung nach Außen jedoch ist das Wissen durch erfahren.

“Sämtliche Welten sind entsprechend dem Willen Allahs auf Gebete und Aufrichtigkeit errichtet worden”. Allahs Grüße und Segen möge mit Euch sein.

                                                                                              Hacı BAYAZIT

 

1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.42

 

BISMILLAHIRRAHMANIRRAHIM

(Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Allerbarmers)

 

Hacı BAYAZIT                               Wien, 15.08.2001

Mariengasse 8/1/6

1170 Wien

 

Sehr geehrter

Hasan KARAHASANOĞLU

Göztepe Mah. Namık Kemal Cad. Şehit Mehmet Erol Sok. No. 8

Mahmutbey/ISTANBUL  Tel.: (0212) 445 21 41

 

Liebe Moslems.

Allahs Grüße und Segen möge mit Euch sein. Es möge unser geliebter Prophet Mohammed gegrüßt sein. Allah möge seine Barmherzigkeit, die Zuneigung, das Wohlwollen, die Freundschaft seines Freundes (des Propheten Mohammed), der Gefährten des Propheten Mohammed, dessen nächsten Angehörigen, seiner Freunde, seinen Untertanen zukommen lassen. Die Ehre, die Würde, der Ruhm, der Ruf der Erschaffung ist es, dem Herrn Untertan zu sein.

Diese befinden sich unter dem Schleier des Weitblicks.   

- Das weltliche Leben der Untertanen und ihr Leben im Jenseits ist proportional zu ihrer Untertanenschaft zu Allah. Allah hat trotz des Übergangs der Existenz der von ihm geliebten Untertanen in das Leben im Jenseits als in die Brust der Geschichte eingravierte Zivilisationszeichen mittels den Karawansereien, den islamischen Hochschulen für Theologie, den Mausoleen, den Moscheen, den kleineren Moscheen, den Grabstätten und den Besucherhäusern als sämtliche Häßlichkeiten unter den Menschen beseitigender und säubernder Wasserfall von Liebe und Freundschaft die Fortsetzung ihres ideelles Lebens als Gründe Allahs im Ozean des Wohlwollens gewährt. Allah bereitet seinen von ihm geliebten Untertan dadurch vor, daß er ihm die Zuneigung der von ihm Geliebten gibt. Allah bereitet die von ihm Geliebten dadurch vor, daß er ihnen die Zuneigung des von ihm geliebten Untertan gibt.

Die Verfügungsberechtigung hat einzig und allein Allah inne. Keines der Ereignisse im gesamten Universum ist zufällig, über allen Ereignissen befinden sich der Wille und die Grenzen Allahs. (Alles verhält sich proportional zu der Treue des Untertan zum Anvertrauten und zu seinen moralischen Eigenschaften).

- Geliebte Moslems. Das weltliche Leben ist ein Kapital, das dem Menschen von Allah gegeben wurde. Das was dem Menschen Leben gibt, ist die “Seele”. Alle Seelen haben bei ihrer ersten Erschaffung (in ältesten Zeiten) Allah Gehorsam versprochen. Wenn der Mensch für das weltliche Leben erschaffen wird, befinden sich auf der rechten und der linken Seite des Menschen  ein schützender (notiert die guten Taten) und ein schreibender (notiert die schlechten Taten) Engel. Und auch noch ein Teufel, um den Menschen vom Weg abzubringen. Jene, deren religiöser Glaube in Ordnung ist und die am Punkt der Redlichkeit Arbeit verrichten und sich mit starkem Willen gegen Not und Leid schützen, spüren die Engel zu ihrer rechten und linken Seite. (Denn Allah schmückt und segnet sie mit Geduld und Dank!..).Von diesen Menschen entfernt sich der Teufel, er kann dort kein Unterkommen finden. Denn der materielle und ideelle Nutzen des Teufels beim Untertan ist, daß der Untertan seine Versprechen, die er “in ältesten Zeiten dem Herrn gegeben hat, nicht einhält.”

Sollte in das Herz dieser Untertanen Allahs von den sieben Toren, die wir auch schon in unserem vorhergehenden Brief erwähnt haben, ein Impuls kommen, entsteht im Herzen eine Unruhe. Diese Unruhe wird mit Geduld und der wiederholten

- Rezitation der Formel von “Ich bitte Allah um Verzeihung” beseitigt. Noch bevor der notierende Engel (die schlechte Tat) notiert, wartet er zu, während die Phase des Überlegens andauert. Der rechts befindliche Engel hingegen suggeriert laufend gute Dinge und schützt vor allem, was häßlich ist. Dieser Engel ist es auch, über den unser Prophet Mohammed sagt: “Er suggeriert das Gute”. Es ist nicht der Teufel. Bei unseren Propheten halten sich zahlreiche Schutzengel auf, es kommt kein Teufel. (Der Teufel spielt den Unschuldigen und nähert sich von den sieben Toren aus, die sich in die innere und äussere Welt des Menschen öffnen, und handelt eine zeitlang zusammen mit dem Untertan, müht sich aber bei der ersten Kreuzung um diesen vom Weg abzubringen).

- Vor den Listen des Teufels schützen sich die Frommen, jene die die Stufe der strengen Frömmigkeit (Askese) erreicht haben und die barmherzigen Untertanen Allahs.

Auch bei diesen halten sich vier Schutzengel auf. Wenn unser Prophet Mohammed in seinen ersten Jahren in Mekka der Bevölkerung etwas erzählte, ging der Teufel dazwischen und sagte etwas anderes, als ob es die Worte unseres Propheten seien. Sofort ist Erzengel Gabriel, Frieden über ihn, zur Stelle und teilt mit, daß es sich dabei nicht um die Worte unseres Propheten Mohammed handelt. Dies ist ein warnendes Beispiel. Der Ausspruch Allahs im Koranvers “Ayeti Kerime”. “Nehmt alles, was Euch der Prophet sagt. Er kann selbständig nichts sagen, unsere Hand ist in seinem Nacken” zeigt, daß sich sämtliche Zustände und Handlungen unserer Propheten unter der Kontrolle Allahs befinden. Wie soll man auf andere Weise die Instanz der Unschuld erreichen ?

Gemeinschaften, in denen die Gnade Allahs erwähnt wird und Rezitationsgemeinschaften schließt sich auch eine Engelsgemeinschaft an.  Um die Moslems herum bildet sich ein Ring wie eine Festungsmauer. Zu dieser Zeit gibt es innerhalb der Gemeinde keine schlechten Gedanken, es bildet sich der Zustand der “mystischen Verzückung”. Sollte sich der Teufel unter die Gemeinde gemischt haben, fühlt er sich gestört und entfernt sich. Er kann sich nicht in der freundschaftlichen Umgebung Allahs und der von ihm Geliebten aufhalten.

- Deshalb ist das, was unser Prophet Mohammed sagt, nämlich daß sich bei jedem Menschen ein Teufel aufhält, wahr. “Auf der fleischlichen Lust besitzt der Teufel eine Hypothek.” “Wenn der Mensch sein Ich von der fleischlichen Lust befreien kann, erlangt der Wille die Oberhand über das Ich und er kommt auf den Weg der Gerechtigkeit und der Wahrheit.” Der Teufel scheidet dann aus. Die Worte “Ich habe ihn ergriffen und zum Moslem gemacht, er suggeriert mir laufend das Gute” sind nicht wahr. Dies ist eine Verleumdung, die unserem Propheten Mohammed zugeschrieben wird.

- Allah hat die Menschen und die Geister erschaffen, damit sie ihm als Untertanen dienen. Die im Koran erwähnte Fabel über die Geister, die im Dienste des Süleyman, Frieden über ihn, gearbeitet hätten,  “dient dazu hervorzuheben, daß Geister keine Kenntnisse über die Wissenschaft des Jenseits besitzen.” 

Ein Geist ist etwas anderes als ein Teufel. Die Aufgabe des Geistes ist es, als Untertan zu dienen, die Aufgabe des Teufels ist es, vom Dienen als Untertan zu entfernen.

- Die islamischen Geister stellen keinen Kontakt mit den Menschen her und schaden den Menschen nicht. Derjenige, der mit manchen Menschen in jenem Ausmaß Kontakt herstellt, in dem von diesen Menschen Zerstörungen hervorgerufen wurden, ist der Teufel. “Diese und jene, die in Verbindung mit den Teufeln stehen, werden von wahren Moslems und Menschen mit guten Absichten erkannt.” Der Teufel unterscheidet nicht zwischen den Menschen, seine Aufgabe ist die Zerstörung. Allahs Grüße, Barmherzigkeit, Gnade, Ruhe und Segen mögen mit Euch sein. Allah möge mit Euch aufrichtigen und redlichen Mitstreitern den Derwischorden kräftigen, der die Wahrheit des Islam ist, und möge er die Ordnung des einträchtigen Zusammenlebens zuteil werden lassen. Allah möge Euch Gefährte und Beistand sein.   

                                                                                             Hacı BAYAZIT

 

1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.43

 

Anmerkung:

Jener Teil des Klagsakts, den ich Ihrer Institution über Sie geschickt hatte, der mit den Teufeln zu tun hatte wurde teilweise abgeschlossen.

Handelsgericht Wien, am 11.09.2000.

 

Geschäftszahl 15 Nc 6/00s.

Als das Gerichtsprotokoll erstellt wurde, hat der Richter mit Hilfe Allahs den Teufel gespürt, der erschienen war um das Verfahren zu verhindern, und hat ihn wirkungslos gemacht.

 

Das Verfahren hat zu Ungunsten des Teufels und seiner Freunde geendet.

Derzeit befinden sich meine Forderungen gegenüber ihnen in der Phase der Exekutionsformalitäten!

Die anderen Bereiche des Verfahrens werden fortgesetzt!

                              Haci Bayazit

 

1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.44

 

Es wird hoffentlich zu Gunsten aller Menschen abgeschlossen werden und so weitergehen.

                                                                aki t   28.09.2001

“ Begründer des Ordens der Illuminaten, Adam Weishaupt”

- In den USA gibt es zahlreiche Gruppierungen, die es für zulässig erachten, zur Erreichung ihrer Ziele sämtliche Methoden anzuwenden. An der Spitze dieser Gruppierungen hingegen befindet sich der vor 225 Jahren am 1. Mai 1776 gegründete Orden der Illuminaten.

-In dem Buch namens “Geheimer Weltstaat”, das von der Zeitung  Milli Gazete als Werbegeschenk verteilt wurde, erregen die Ansichten des aus Amerika stammenden Albert PIKE, eines der berühmten Mitglieder des genannten Ordens der Illuminatoren, Aufmerksamkeit.

- Albert Pike, der offen zugibt, daß er den Teufel anbetet, ist unter dem Spitznamen “Meister des Bösen” bekannt. Es wird zum Ausdruck gebracht, daß Pike einen Brief geschrieben hat, in dem er seinen TEUFELSPLAN ERLÄUTERT, der darauf ausgerichtet war, 3 verschiedene Weltkriege heraufzubeschwören und daß sich dieser Brief im Britischen Museum befindet. In dem Brief von Pike sind folgende Aussagen über den ersten Weltkrieg zu finden:

- 1. Wir werden im Weltkrieg die Atheisten und Nihilisten zurücklassen und ein großes gesellschaftliches Chaos hervorrufen. So werden wir den Bevölkerungen die Gefahr des bedingungslosen Atheismus, der das Fundament von Erbarmungslosigkeit und von Kämpfen ist, in ihrem ganzen Schrecken vor Augen führen. Wenn wir die Wege der Zivilisation abschneiden, wird eine überwiegende Mehrheit der Bevölkerung ihre Hoffnungen in das Christentum aufgeben und – ohne zu wissen, was und wie sie anbeten soll – ein neues Ideal suchen.

Genau in diesem Augenblick wird die Bevölkerung so weit sein, die unverfälschte Lehre Satans, die zum ersten Mal auf der Welt bekannt gemacht werden würde, zu empfangen. Nach der Vernichtung des Christentums und des Atheismus sollte die Religion Satans auftauchen.

----------------------------------------------

(Wenn Satan “Antichrist” auftauchen wird, werden die Moslems Satan und seine Armee “die Menschen die an sie glauben” erkennen.) Mit Hilfe Allahs werden sämtliche Bemühungen Satans zu seinem Nachteil enden! Aus sich selbst heraus ist seine Aufgabe die, das Unglück derjenigen vorzubereiten, die an ihn glauben.

------------------------------------------------   

1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.45

 

Al-Ahzap - Sure (Die Verbündeten): Bleibt in Euren Häusern.

Kleidet Euch nicht frei, wie es in der Zeit des Heidentums der Fall war. Verrichtet das rituelle Gebet, entrichtet das rituell vorgeschriebene Jahresalmosen. Gehorcht Allah und seinem Propheten.

Oh, nächste Angehörige des Propheten Mohammed.

Allah will von Euch die Sünde nehmen und Euch völlig reinigen.

 

El Saffat (Jene eingereiht in Ränge) – Siebenunddreissigste Sure:

1.2.3.4. Denen, die sich in Reihen reihen, die sammeln und kriechen, die laufend religiöse Formeln rezitieren, in denen der Name Allahs vorkommt, ich schwöre, daß Euer Gott ein und der selbe ist.  

 

M e i n e   K i n d e r.

Mehmet Çakmak BAYAZIT          Saltuk Buğra BAYAZIT

Hilal BAYAZIT     Hatice Tül Kübra BAYAZIT   Aslı Han BAYAZIT

   

M E I N E  B R I E F E

 

In den Städten ist nicht meine Sohle, sondern mein Herz aufgesprungen. Gehen wir in die Stadt des Glanzes, geh ’ mein leidgeplagter Schuh.

 

DIESES VERFAHREN IST  DER KERN DES ISLAM. DIE SONNE DIESES VERFAHRENS GEHÖRT DEM UNTERDRÜCKTEN VOLK.

 

1.   Schriftverkehr (Die islamische Mystik und der Derwischorden)

2.   Bildungs- und Gesprächsveranstaltungen

3.   Kindererziehung   

4.   Islamische Sendeanstalten

5.   Die Schaffung von Grundlagen für Schüler- und Studentenstipendien 

                                         Hacı BAYAZIT

 

1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.46

 

Hacı BAYAZIT                                                            

Mariengasse 8/1/6

1170 Wien

 

H A K S Ö Z

Fevzi Paşa Cad. No. 115/2

Fatih / İSTANBUL / TÜRKEİ Tel.: 0212-5241028/6354038

 

F R  I E D E N    Ü B E R    E U C H

 

Liebe Angehörige von Haksöz !

Ich schicke eine Computercassette, die den Islam und die Mystik, lebenswichtige Themen beinhaltet. Allah möge Ihnen das Interesse und Wohlwollen lohnen, das Sie aufbringen werden.

- Bitte übermitteln Sie diese Computerkassette, die den Islam und  lebenswichtige Tatsachen beinhaltet, sämtlichen Stellen, die Sie erreichen.  Allahs Grüße, Gnade und Segen möge mit Euch sein.

                                                                       Hacı BAYAZIT

 

1.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.47

 

Hacı BAYAZIT                                                 Wien, 18.04.2002

Mariengasse 8/1/6

1170 Wien

 

ANLAM YAYINLARI

(ANLAM PUBLIKATIONEN)

Ercümend ÖZKAN

Tuna Cad. 14/3 Yenişehir / ANKARA

Tel.: 0312/4353760 Fax: 4353761

 

F R  I E D E N    Ü B E R    E U C H

 

Liebe Angehörige des Verlagshauses !

Ich hatte mir Ihre Adresse wegen einem Artikel betreffend islamische Mystik besorgt. Mein Ziel ist es nicht zu kritisieren. Denn wir würden darüber sehr betrübt sein, wenn die Moslems und mit ihnen die Menschen gekränkt werden würden.

- Es kann nichts nutzloseres geben, als dass die Menschen gegen die „Religion“ sind. Die islamische Mystik und der Derwischorden sind der Spiegel und die Farbe des gesellschaftlichen Aufbaus. So wie das bloße Leben der Menschen die Religion nicht binden kann, sollte auch das Leben der Menschen, die den ideellen Institutionen wie die islamische Mystik und der Derwischorden angehören, für die anderen Menschen kein Maßstab sein. Denn die islamische Mystik und der Derwischorden bilden das Rückgrat der “RELIGION” und die  gesellschaftliche Religionsgemeinschaft. Und solange es die „Religion“ gibt, wird es diese ideellen Institutionen geben.  Bitte übermitteln Sie mittels Ihrer Person und Ihrem Unternehmen diese Computercassette, die den Islam und  lebenswichtige Tatsachen beinhaltet, sämtlichen Stellen, die Sie erreichen. Mögen die Grüße, das Erbarmen, die Unterstützung und der Segen Allahs mit Euch sein.

Allah möge unser Gefährte und Beistand sein. Hoffentlich wird mein Herrgott in der Zukunft noch freimütigeren Schriftverkehr zuteil werden lassen.

                                                                                              Hacı BAYAZIT

 

 

Mein Leben ist ein Leben der religiösen und rechtlichen Kampf gegen die Religion zerstört wird, so werden die Ereignisse Links um fortzufahren.