3.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.1

 

Haci BAYAZIT
Marien Gasse 8/1/6 1170 Wien                          Wien, am 27.08.2003

 

An das                                                                   11 R 86/03b
für das Oberlandesgericht Wien
der Republik Österreich zuständige Berufungs- bzw.  Rechtsmittelgericht

 

Betrifft: Rechtsmittel gegen die Rückweisung des Rekurses zu 11 R 86/03b durch das Oberlandesgericht Wien, mit der Begründung, der ordentliche Revisionsrekurs sei nicht zulässig.

 

          B E G R Ü N D U N G

Ich habe gegen den Beschluß des LG für ZRS Wien vom 18.09.2002 fristgerecht Rechtsmittel eingewendet. Mit dem Ziel, dass die ideellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Dimensionen gemeinsam betrachtet und die von mir angeklagten Menschen mittels der Gerichte dechiffriert und die anderen Menschen gewarnt werden.

Es könnte am 25.4.2001 gewesen sein.

Ich kam gerade vom Krankenhaus Baumgartner Höhe in 1160, es regnete leicht; Ich dachte mir: "O mein Allah, was soll ich mit diesen Teufeln, mit den Menschen, die ich klage tun?..

Plötzlich regnete es stärker und dann wieder leichter;

in diesem Augenblick erklang vom Himmelsgewölbe der Ausruf: "Wir werden sie mit unserer Gnade reinigen."

 

Als ich am 15. Februar 2003 beim AMS den Antrag auf Sozialhilfe erneuerte, hatte die Beamtin die Formalitäten unvollständig durchgeführt.

Im März 2003 ist kein Geld gekommen. Deshalb bin ich zum AMS gegangen und habe nachgefragt. Es war nun eine andere Beamtin dort, die sagte, dass ein Versehen passiert sei und dass sie diesen Fehler ausbessern würden.

"Da habe ich gesehen, dass sich neben der Beamtin ein Kuvert befindet und darauf der Name des Teufels geschrieben steht".

Der Name auf dem Kuvert war männlich und repräsentiert den inneren Teil; den Äusseren Teil hingegen, den Teil der de Facto Handlung und Zerstörung, repräsentieren, wie in dem Antrag vom 11.06.2003 auf Aufhebung der Sachwalterschaft angeführt, Mehmet Cemil Sahin und eine zweite Person.  Den weiblichen Teufel, der den Missbrauch der Religion für die Politik und den eigenen Nutzen repräsentiert, repräsentiert Melek Sahin, die Ehefrau des Mehmet Cemil SAHIN;

 

Mehmet Cemil SAHIN hatte es am 27.01.1995 im Besuchsraum des Landesgerichts Eisenstadt gesagt. Er hatte erfahren, dass seine Frau Melek SAHIN Verbindung mit den Teufeln hat und sagte: "wir zwei Brüder haben uns zusammengesetzt und wollten der Melek den Kopf abreissen. Aber später haben wir erfahren, dass da Geld zu holen ist." "Deshalb habe er diese Sache akzeptiert." Wenn ich eine Vollmacht geben würde, werde er bis zu meiner Entlassung meinen Angelegenheiten nachgehen.  Da meine Frau meine Angelegenheiten nicht erledigen hätte können und ich in diesem Augenblick nicht verstanden habe, was Mehmet Cemil SAHIN meinte, habe ich diese Vollmacht gegeben.

 

1: Mehmet Cemil SAHIN missbrauchte die Vollmacht, die er mit menschlichen Zusagen am 27.01.1995 erlangt hatte und übertrug meinen 10% ’igen Anteil an der Bayazit Backwaren Ges.m.b.H auf sich selbst, wodurch die bis Ende des Jahres 1994 zu zahlenden ÖS 700.000,- dem Mehmet Cemil SAHIN zugute kamen. Mehmet Cemil SAHIN entfernte daraufhin am 25.10.1995 auch meine Kinder aus meiner Wohnung, die sich über der Bäckerei befand und betrieb die Bäckerei bis 1997 zusammen mit den anderen entsprechend seinen eigenen Interessen.

 

2: Was ich von Mehmet Cemil SAHIN haben möchte, ist das Entgelt für den 10% ’igen Anteil und die ÖS 700.000,- , die ich zu bekommen habe.

 

3: Wenn Mehmet Cemil SAHIN seine menschlichen Zusagen am 27.01.1995 eingehalten hätte, hätte er meinen 10% ’igen Anteil nicht auf sich übertragen und in Vertretung weitergemacht. Außerdem habe ich dem Rechtsanwalt und dem LG für ZRS zwei Mal mitgeteilt, wie viel Geld sie von welchem Kunden erhalten haben.  Ich habe am 27.05.2003 beim Bezirksgericht Hernals einen Antrag auf Aufhebung der Sachwalterschaft gestellt. Auf den ablehnenden Beschluß des Bezirksgerichts Hernals vom 27.06.2003 habe ich am 14.07.2003 Berufung erhoben und warte darauf, dass über den Akt vom Obergericht entschieden wird.

 

Das Obergericht ersuche ich aufgrund dessen, dass ich nichts mit einem Sachwalter zu tun habe, hochachtungsvoll darum, mein am 29.11.2002 beim LG für ZRS Wien eingebrachtes Rechtsmittel zu wahren und meine Rechte und Ansprüche zu sichern.

Beweise: Kopie des Sachwalter-Antrags vom 11.06.03 und vom 14.07.03.
            Hochachtungsvoll
            Haci BAYAZIT
Beilage: 8 Seiten

 

3.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.2

 

Haci BAYAZIT                                                Wien, am 18.09.2003
Geb. am 20.03.1957

Mariengasse 8/1/6  1170 Wien                            Wien, am 19.09.2003

 

An das
Bundesasylamt der Republik Österreich
Außenstelle Wien  Landstrasser Hauptstraße 171  A – 1030 Wien

 

Betreff: Berufung gegen den Bescheid vom 08.09.2003 zur Aktenzahl: 00 01.427-BAW, mit dem mein Asylantrag vom 02.02.2000 gem. § 7 Asylgesetz 1977, BGBI 1 1997/76 (AsylG) idgf, abgewiesen wurde.

 

                B E G R Ü N D U N G :

1. Der Verwaltungsgerichtshof Wien der Republik Türkei hatte mit Urteil vom 26. Februar 2002 unter Berücksichtigung der Berufung vom 25.02.2000 und den zusätzlich vorgelegten "Unterlagen in Zusammenhang mit dem Teufel und seinen Helfern" das Verbot aufgehoben. Entsprechend diesem Beschluß hat der UNABHÄNGIGE BUNDESASYLSENAT der Republik Österreich mit Beschluß vom 07. April 2003 gemäß Absatz 2 des Paragraphen 32 des Asylgesetzes der von Haci BAYAZIT am 25.02.2000 gegen den Bescheid des Asylamtes vom 22.02.2000 mit der Zahl 00 01.427-BAW eingebrachten Berufung stattgegeben, den Bescheid, gegen den die Berufung eingebracht worden war, aufgehoben und die Angelegenheit zur neuerlichen Einleitung der Asylformalitäten und neuerlichen Beschlussfassung erneut dem Asylamt übertragen:

 

Aus diesem Grund sind die am 02.02.2000 bei der Polizei gemachten Aussagen, die genau so am 03.09.2003 beim Asylamt gemacht wurden, ungültig. a) Da ich der deutschen Sprache nicht in ausreichendem Maße mächtig bin, b.) da ich das, was ich zu diesem Zeitpunkt sagen wollte, mündlich nicht richtig und vollständig wiedergeben konnte. Beispielsweise habe ich gesagt: "Dieses Verfahren ist das Verfahren zwischen einer zum Schein religiösen Person, die eine Maske des Islam über ihr Gesicht gezogen haben, nichts mit dem Islam zu tun haben, "kein Recht und keine Gerechtigkeit kennen" in Opposition zu sämtlichen religiösen und moralischen Regeln gehen und durch das auf diese Weise von ihnen geöffnete Tor der Zerstörung den Teufel hereinlassen und im Ausmaß ihrer Zerstörungen die Menschen betrügen und daraus Nutzen ziehen, mit mafiosen Methoden arbeiten, die Religion verwenden. 1:1. Zu diesem Zweck habe ich am 29.11.2002 zur GZ: 20 Cg 19/01p-24 an das Landesgericht für ZRS, 1:2. am 14.02.2003 zu der Zahl 3 U 682/02y-1 (BS) beim Jugendgerichtshof Wien als BG, 1:3. am 27.05.2003 beim Bezirksgericht Hernals Anträge zur Aufhebung der Sachwalterschaft eingebracht. Seit meiner Berufung vom 14.07.2003 gegen den abweisenden Beschluß des Bezirksgerichts Hernals vom 27.06.2003 warte ich auf die Erledigung des Akts durch das Berufungsgericht. Wie in diesen Unterlagen angeführt ist, habe ich erklärt, dass in dieser bestellten Angelegenheit der weibliche Teufel, der im Jahre 1988 nach Wien gekommen ist, die Frau des M.C. Sahin, die anderen beiden männlichen Teufel M. C. Sahin selbst und eine weitere Person repräsentiert werden. Es wurde eine Vereinbarung getroffen um zu verhindern, dass die Ereignisse auf dem Wege der Öffentlichkeit und der Gesetze der Kenntnis der Bevölkerung zukommen. Bei dem Verfahren handelt es sich somit um ein Verfahren zwischen den Scheinreligiösen und einem Gläubigen." Da es sich bei den in der Verhandlung vom 03.09.2003 in Zusammenhang mit der Klage in Ablichtung vorgelegten schriftlichen Aussagen um die Fortsetzung der schriftlichen Aussagen vom 25.02.2000 handelt, ersuche ich um seelischen, ideellen und physischen Abschluß des Asylverfahrens entsprechend dieser lebenswichtigen Tatsachen.

 

2. Dieses – auch in den anderen rechtlichen Bereichen eingeleitete – Verfahren ist eine ideelle Arbeit der islamischen Mystik, des Derwischordens, die das Rückgrat der Religion sind, daß das Gewissen der Menschen ist. Ich wollte sagen, dass da die Menschen, die die Religion zu ihrem Werkzeug machen und die ideellen und äusserlichen Gründe für jede Art von Chaos und Anarchie vorbereiten, 2:1. durch die ideelle Arbeit aufgedeckt werden, wie im Schreiben vom 11.08.2003 an Herrn Mehmet ORUC geschrieben wurde, deshalb Feindschaft gegen mich und meine Familie hegen. Die Menschen haben seit Jahren darauf gewartet, dass dies alles ans Tageslicht kommt. Währenddessen war der Teufel nicht untätig, hat die Menschen getäuscht und 2:2. Hat sich – wie im Schreiben an Prof. Yasar Nuri Öztürk angeführt – Helfer zugelegt.

3. In dem für das Bezirksgericht Hernals geschriebenen psychiatrischen Gutachten vom 15.06.2002 sind die Gründe 1. wahnhafte Störung und 2. psychisch krank angeführt. Dies nach meinen Schreiben, in denen ich die ideellen und lebenswichtigen Dimensionen angeführt hatte. Nach den in meinen Schreiben angeführten drei Zuständen wurde der vierte Flügel des tatsächlichen Handelns und der Zerstörung von M.C.Sahin und der zweiten Person repräsentiert. Jene, die gedanklich rassistische Gefühle in sich tragen, schoben, nachdem alles über den verfluchten Teufel aufgedeckt worden war und mittels des Internet und den Konsulaten ihre Tätigkeiten in anderen Ländern bekannt gemacht wurden, "die anderen Flügel vor". Es kamen von hier und aus der Türkei laufend telefonische Provokationen und Einflüsterungen, in denen es hieß. "Nähere Dich ein wenig, bringe Musik in das Ideelle, sage nichts, wenn sich der Teufel nähert. Damit von dort Menschen kommen, die die Religion zu ihrem Beruf gemacht und die Maske der Religion über ihr Gesicht gezogen haben, und als Zeugen auftreten." Es sind zu verschiedenen Zeitpunkten Telefonanrufe gekommen. Von der Nummer 06767407300 und anderen Nummern, drei Mal von der Nummer 067605443591, davon einmal am 3. Juli 2003. Wenn ich abhebe, spricht der Anrufer nicht, er lässt mich Musik hören. Er will "psychologischen Druck ausüben", indem er sagt, dass sie traurig sein werden ohne mich. Diese Menschen haben den Vorhang des Schamgefühls zerrissen und haben dem Teufel Unterschlupf im ideellen Körper gewährt. Und aus diesem Grund hat der Teufel Zerstörungen am Deckenbalken hervorgerufen. Die Zerstörungen am Dachbalken: Prof. Y.N. Öztürk schreibt in seinem Artikel vom 07.09.2003: " Wir alle wissen, dass die Luftverschmutzung die Ozonschicht durchlöchert hat dieses Loch laut Aussage des Professors aus den Vereinigten Staaten von Amerika Stephen Hawking die dreifache Größe des amerikanischen Kontinents erreicht hat. Wegen dieses Loches wird die Welt von radioaktivem und von ultravioletten Regen bedroht." Hawking persönlich meint, dass diese negative Entwicklung ein Vorzeichen für den Weltuntergang ist. (Die Decke ist das Weltall, der Deckenbalken ist die Ozonschicht). (Wenn die Geistlichen, um ihre Welt zu flicken, die Religion zerreissen und die Gottesehrfurcht sowie die Vorhänge des Schamgefühls zerstören, wird die Ozonschicht durchlöchert und es regnet Negatives auf die Welt herab). Es könnte im September oder Oktober 2002 gewesen, dass Allah mit dem Gürtel zuschlagen und die Teufel auseinanderjagen ließ, die sich am Dachbalken eingenistet haben. Nach diesem Vorfall gingen drei Personen, die die in dem wegen der Sachwalterschaft an das Bezirksgericht Hernals geschriebenen Schreiben vom 15.06.2002 angeführten Gruppen repräsentieren, zwei von ihnen Brüder, von denen einer Geistlicher ist und Tevrad Hoca heißt und ich in die Moschee in 1150 Wien, Löhrgasse zum rituellen Abendgebet. Tevrad Hoca hat ein in albanischer Sprache geschriebenes Religionsbuch gebracht und wir haben gemeinsam das Buch durchgesehen. Ich wollte das Buch aus Hochachtung an einen höherliegenden Platz stellen. Der jüngere der beiden Brüder hat das Buch genommen, hat es zerrissen und in den Mist geworfen. Ich habe es wieder aus dem Mist herausgenommen. "Die hatten diesen Vorfall offenbar schon vorher so abgesprochen." Das rituelle Abendgebet hat Tevrat Hoca geleitet. Nachdem das Gebet zu Ende war, wollte der Geistliche beten. Der Teufel hat sich ihm nun genähert. Der Geistliche hat den Mund geöffnet und "hat gegähnt". Er hat damit begonnen, innerlich anders und äußerlich anders zu beten. Damit wollte er, dass ich zu dem von ihm innerlich gebeteten "Amen" sage. Nach dem Gebet sind wir aufgestanden und sind hinausgegangen. Die drei, die zum Zwecke der Bestreitung ihres Lebensunterhalts die Religion zu ihrem Beruf gemacht, die Maske des Islam über ihre Gesichter gezogen hatten, haben draußen ihre Köpfe zusammengesteckt, einander ihre Hände über die Schultern gelegt, ihren Atem zusammengetan und hinter mir den Teufel nachgeschickt. Bis ich zu Hause war, hat der verfluchte Teufel mich immer und immer wieder angegriffen. Auch die Heiden aus Mekka zur Zeit unseres Propheten Mohammed schickten im Kampf zur Vertretung ihrer Stämme jeweils drei Personen auf das Feld.

 

D e r   T e u f e l   h a t   d i e s e n   d a s   g l e i c h e   m a c h e n   l a s s e n.

4. Im Rahmen des Sachwalter-Gutachtens vom 02.02.2002 hat mich Dr. Med. Georg Pakesc gefragt, weshalb ich einen Sachwalter haben wolle. Ich habe ihm daraufhin geantwortet, dass mir der Staat dabei behilflich sein soll, gegen jene Personen, gegen die ich Anklage erhebe, eine Klage einzubringen, für meinen Sohn und meine Tochter ein ärztliches Gutachten erstellen zu lassen und mir zu diesem Zweck einen Rechtsanwalt beigeben soll. Dr. Med. Georg Pakesc sagte, dass ein Verfahren eingeleitet werden würde, da das meinen Sohn betreffend zu erstellende Gutachten den Zeitpunkt und die Bedeutung des Vorfalls dokumentieren würde. Das meine Tochter betreffend zu erstellende Gutachten bescheinigt im Lichte der Vorfälle, die sich bis zum jetzigen Zeitpunkt ereignet haben, die Aktivitäten jener Menschen, gegen die ich Anklage erhebe. Zu diesem Zeitpunkt oder in meinen Schreiben gibt es keine Anzeichen für eine Krankheit. Alles was geschrieben wird, wird zur Beweisbarkeit dann geschrieben, wenn sich seelisch, ideell und physisch drei Beweise ergeben haben.

 

4:1. Wie in dem – an das Bundesministerium für Justiz gerichteten – Schreiben vom 31.03.2003 angeführt, bin ich zwischen dem 15.12.2000 und dem 20.02.2003 monatlich in das sozialmedizinische Zentrum Baumgartner Höhe gegangen. Nicht weil ich krank war, sondern damit die Ärzte verstehen, wie der Teufel arbeitet und damit für das Gericht ein ärztliches Attest erstellt wird. Ich habe zu keinem Zeitpunkt psychische oder physische Medikamente genommen. Ich hatte auch keinen Bedarf. Die Ablichtung des Geschriebenen befindet sich in der Beilage.

 

Beilagen: 1. 1:1., 1:2., 1:3., 2., 2:1., 2:2., 3., 4., 4:1. "a.) Sie haben den Irrweg gekauft,Mehmet Oruc 01.09.03;" "b.) Bruchstücke der Lava, Mustafa Kaplan 05.09.03;" "c) Scheinreligiöse und Gläubige,Prof. Yasar Nuri Öztürk 14.09.03;"

die schriftlichen Dokumente haben als Quellen den Koran und geschichtliche Unterlagen. In Hinblick auf die Aufdeckung der Zerstörungen jener Menschen, gegen die ich Anklage erhebe, meine Kinder und meine Frau, das Gewissen der Menschen, haben diese Vorfälle eine lebenswichtige Bedeutung. Ich ersuche höflichst darum, dass das Asylamt zusammen mit diesem Geschriebenen die in der Beilage vorgelegten Schreiben, deren Datum jeweils hervorgeht, an Stelle der Aussagen vollständig akzeptiert, die am 03.09.2003 gemacht wurden.

 

Amerkung: In Hinblick auf die lebenswichtige Bedeutung der Angelegenheit ersuche ich darum, dass dem Asylamt von den ideellen, moralischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Institutionen der Welt, die mit der Sachlage zu tun haben, Informationen und Unterlagen zugesandt werden und zu diesem Zweck die erforderliche Zeit eingeräumt wird.

P.S.: Weitere Erläuterungen zu dieser Berufung werde ich übersetzen lassen und innerhalb einer Woche nachreichen. Beilage,2:1.,a.),b)
        Mit vorzüglicher Hochachtung

         Hacı BAZAYIT
Beilage: 37 seiten.

Haci BAYAZIT
Geb. am 20.03.1957                                        Wien, am 26.09.2003
Mariengasse 8/1/6  1170 Wien                Aktenzahl: 00 01.427-BAW

 

An das
Bundesasylamt der Republik Österreich
Außenstelle Wien     Landstrasser Hauptstraße 171  A – 1030 Wien

 

Betreff: Weitere Erläuterungen zu dieser Berufung werde ich übersetzen lassen und innerhalb einer Woche     nachreichen.  Datum, am19.09.2003  ich habe geben; Weitere Beilagen. 2:1.,a).,b).,c)
Wegen:  Berufung gegen den Bescheid vom 08.09.2003 zur Aktenzahl: 00 01.427-BAW, mit dem mein Asylantrag vom         02.
02. 2000 gem. § 7 Asylgesetz 1977, BGBI 1 1997/76 (AsylG) idgf, abgewiesen wurde.

 

    B i s m i l l a h i r r a h m a n i r r a h i m                                                                            

Beilagen: 2:1 (Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Allerbarmers)
Mögen die Grüße, der Segen und die Gnade Allahs über Euch sein. Betet für unseren geliebten Propheten Mohammed und wünschet ihm Frieden mit aller Ehrerbietung.                                   

Mögen die Schüler und Gefährten Mohammeds sowie seine nächsten Angehörigen, die Freunde Allahs, seine Heiligen, seine Reformatoren, seine höchsten Koran-Exegeten, seine Vorbeter und jene, die deren Weg beschreiten, gegrüßt sein. Allah möge die Zuneigung, das Wohlwollen der von ihm Geliebten den von ihm Geliebten zukommen lassen, möge die Schleier der Sorglosigkeit beseitigen und sie vor jeder Art von Unglück bewahren.

 

Lieber älterer Bruder Herr Mehmet Oruc !                                              
Allah hat alle Welten auf dem Gebet, " der Religion, der Moral, dem Ideellen" und der Rechtschaffenheit, der "Gerechtigkeit" errichtet. Aus diesem Grund teilen sich die Menschen in drei Bereiche auf. Jene die wählen, jene die gewählt werden und die Auserwählten! Die hier Auserwählten sind jene, die mit Hilfe Allahs, dem Wohlwollen und der ideellen Unterstützung von jenen, die er liebt, die Wege der Zerstörung und die Sümpfe des Teufels und seiner Helfershelfer ans Tageslicht bringen und so zur Warnung der Menschen den obenstehenden Spuren nachgehen und die Brücken zwischen den Jahrhunderten errichten und sie sind die Hände, die das Licht an den Brückenköpfen halten.

 

In Erfüllung gegangene Prophezeiungen und Scharfsinn werden unter der Zunge zur wiederholten Rezitation religiöser Formeln und befinden sich in dem ideellen Gebäude, in dem der Untertan mittels den vier Hauptgrundsätzen des Koran, dem maßgeblichen Vorbild Mohammeds (bei seinem Tun, Sprechen oder unausgesprochenem Gutheißen), die einheitliche Ansicht islamischer Gelehrter und dem Vergleich sowie die Redlichkeit, die Gotteserkenntnis, dem Derwischorden und dem Kreis des Scheriatsrechts befindet und seelisch und äußerlich geschützt ist !

Wenn man für die einheitliche Auffassung islamischer Gelehrter ein Maß nehmen muß! Zu der Zeit, als sich der heilige Muaviye in der Gemeinschaft der strengen Frömmigkeit aufhielt, wurde er zum Schreiber der Offenbarungen und befand sich beim Propheten Mohammed. Als er sich später von der strengen Frömmigkeit entfernte und sein Herz von der Thron-Leidenschaft erfüllt wurde, widersetzte er sich dem Kalifen, sah die Nachkommenschaft des Propheten Mohammed als Gegner für seine Herrschaft an und hegte Feindschaft. Hier ist ein Weg der Weg der strengen Frömmigkeit und ein Weg der Weg des Throns. Diese Weggabelung wird von einem Teil der Mohammedaner nicht verstanden und sie nehmen es zu leicht. Ein anderer Teil nehmen die Situation jener als Maß, die es zu leicht nehmen, verlassen zunächst die Einmütigkeit und den Vergleich, danach Mohammeds maßgebliches Vorbild, zerstören die Brücken, bewegen sich in Richtung Konfessionslosigkeit und verlassen die Religion.

 

Der Vergleich hingegen sind die Informationen, deren Quelle die 12 nächsten Angehörigen des Propheten Mohammed, die Vorbeter sind, sowie die Wahrheit des Islam, die islamische Mystik und die die Glaubens- und Lebens-verpflichtung zweier Vorbeter des festen Glaubens sowie von vier Vorbetern der Konfession beinhalten. Wenn die Menschen Religion, Moral und das Ideelle als Horizont sowie die Gerechtigkeit als Grundlage nehmen, öffnen sich mit der Entstehung der einheitlichen Ansicht islamischer Gelehrter, die die dritte Hauptbestandteil des Islam ist, im Himmelsgewölbe die Tore der Gnade und beginnen die Winde des Ideellen und der Gerechtigkeit zu wehen.

Das Gegenstück Entstehung der einheitlichen Ansicht islamischer Gelehrter in der ideellen Welt ist die Gotteserkenntnis mittels der Sinne, das Wissen um die göttliche Vorsehung, der Schutz der Menschen.

 

Bei der Einflüsterung des Teufels und der Zauberei hingegen befinden sich unter der Zunge verborgen oder offen Schimpfwörter und werden durch Rassismus, ideellen Separatismus, den Missbrauch der Religion als Werkzeug für die Politik und dem Nutzen, durch übertriebene Musik und Vergnügen, die sich im Herzen festsetzen, die Grundfesten des ideellen und äußerlichen Gebäudes, in dem die Menschen geschützt werden, zur Explosion gebracht und durch alle Arten von Unrechtmäßigem und Verdächtigem das Innere, den ideellen Körper zerstört und durch die Schleier der Sorglosigkeit, die such auf das Herz gesenkt haben, zur Flughafenpiste des Teufels wird. "Der Teufel landet oder hebt ab mit den unter der Zunge eingenisteten offenen oder verborgenen Schimpfwörtern."

 

Aus diesem Grund sind deshalb, da die Berichtigung und der Zauber eine Kraft darstellen, die der Teufel und seine Helfershelfer aus der Zerstörung schöpfen, zum verlieren verurteilt. Gemäß dem göttlichen Urteil Allahs.

Lieber älterer Bruder Herr Mehmet Oruc! Hier sind Wundertaten und Scharfsinn oben, die Einflüsterungen des Teufels und die Zauberei sind unten und sind voneinander getrennt wie schwarz und weiss.

 

Der Islam: Ist die Lebensordnung, die Allah für seine Untertanen auf der Welt und im Jenseits ausgewählt hat. Das Ideelle: Sind das Kreuz und das Rückgrat dieser Ordnung und die ideellen Stufen im Grad der Gottesver-ehrung. Die islamische Mystik und der Derwischorden: Sind die Mittel der ideellen Stufen und das ideelle Gebäude, in dem der Untertan ideell und äußerlich geschützt ist. In der letzten Zeit der Osmanen wurde Musik in die islamische Mystik eingebracht, wodurch der ideelle Körper zerstört wurde, die Menschen die Spuren durcheinander brachten und sich auf vier große Wege der Zerstörung aufteilten. Zwei von ihnen haben die Vorreiterschaft in der Zerstörung übernommen. Die anderen nehmen den durch diese freigemachten Platz ein. Man die Religion zum Werkzeug für die Politik und dem Nutzen gemacht. Eine Seite haben jene eingenommen, die unrechtmäßiges offen als rechtmäßig bezeichnen und diese fördern und so ideellen Separatismus betreiben. So wurden die Menschen in einen für jede Art von teuflische Einflüsterung und Zauberei empfänglichen Zustand gebracht und die ideellen und äußerlichen Gründe dafür geschaffen, dass eine Seite des Gebäudes einbricht. Somit rutscht wegen dem gestörten Gleichgewicht die andere Seite auf die eingebrochene Seite. Allah beseitigt jene, die die Religion zum Werkzeug für ihre Interessen machen und zerstören. Über den Ereignissen vom 28. Februar 1997 schweben diese Tatsachen. Allah hat danach mit seinen göttlichen Ermahnungen vom 17. August 1999 sämtliche Anstalten und Institutionen der anderen Seite völlig durcheinandergewirbelt, alles ans Tageslicht gebracht und die Menschen gewarnt. Im Sommermonat des Monats 1999 war ich in der Türkei. Die Menschen hatten begonnen, das von ihnen erlebte für Religion zu halten und es als einen ideellen Rang aufzufassen, mit dem Teufel in Kontakt zu treten. Sie wollten eigentlich nicht als Zeugen gegen den Teufel und seine Helfershelfer auftreten. Da Allah das alles wusste, hat er in diesen Tagen mit dem satanistischen Vorfall der Sehriban die Tagesordnung gegen die Teufel gedreht, damit die Menschen sich am Horizont dem Ideellen und der guten Moral zuwenden. Das alles muß man wissen. Jene die das wissen und dazu schweigen, tragen die Verantwortung für benachteiligte und unschuldige Menschen.

 

Liebe Moslems. Das die Menschen sich von den Einflüsterungen des Teufels und der Zauberei befreien und sich den Wundertaten und dem Scharfsinn zuwenden, ist dadurch möglich, dass sich die drei Schleier der Sorglosigkeit heben, die sich über dem Herzen befinden. Das Mittel für diese ideelle Ausbildung ist die islamische Mystik und der Derwischorden. Die islamische Mystik und der Derwischorden sind das ideelle Gebäude, in dem der Untertan ideell und äußerlich geschützt ist und sein erstes Tor ist Vera Billah (Der Schutz des Ich vor dem Teufel).

 

Vera ist das Erwachen des Ichs aus der Sorglosigkeit und der Schutz des Herzen, dessen Grundlage das Gebäude ist, vor allen Angriffen des Teufels.

 

Sämtliche ideellen Ausbildungen beginnen danach und werden die Menschen auf die Zustände vorbereitet, die die Gnade und den Segen Allahs bringen.

 

Meine lieben Geschwister. Nachdem das Fundament und das Innere des Gebäudes, in dem der Untertan ideell und äußerlich geschützt wird, gereinigt wird, wird das Herz mit der wiederholten Rezitation religiöser Formeln beschäftigt, in dem die Namen Allahs vorkommen. Es gibt zwei Arten dieser Rezitation. Die eine ist laut und die andere ist lautlos. Die lautlose Rezitation gründet sich auf unsere Heiligkeit Ebu Bekir, und setzt fort mit seiner Heiligkeit Naksi bendi. Wir setzen diese Rezitation in unserer ideellen Arbeit gemäß der islamischen Überlieferung die besagt, dass die Person mit dem zusammen ist, den er liebt, vor oder nach jedem rituell vorgeschriebenen Gebet im Herzen fort. Die laute Rezitation hingegen gründet sich auf unsere Heiligkeit Ali und setzt fort mit seiner Heiligkeit Abdul Gadir Geylani. Wir nehmen auch diese Rezitation in unserer ideellen Arbeit lautlos auf, passen sie unserer Atmung und unserem Herzschlag an und nehmen sie unter unsere Zunge. So schlafen wir mit der Rezitation ein und wachen mit der Rezitation auf. Deshalb kann der Teufel für den Fall, dass geträumt wird nicht dazwischen fahren und den Traum durcheinander bringen: Und die Zunge kann keine Heuchelei, Lügen und Schimpfwörter aussprechen.

 

Liebe Moslems. Die drei Bedingungen für diese ideelle Arbeit sind: "Die Beseitigung der drei Schleier der Sorglosigkeit, die ideelle, gedankliche und physische Überschreitung der drei Brücken". "Der Schutz der sieben Tore, die sich für den Menschen in die innere und in die äussere Welt öffnen und es gibt vierzig ideelle Stufen". "Das ist der Abschluß des islamischen Kreises durch Wissenschaft und Gefühle zur Wahrheit." Allah möge jeder Arbeit in dieser Richtung Gnade und Segen zuteil werden lassen. Die Grüße, der Segen und die Gnade Allahs mögen über Euch sein. Allah möge Euch Gefährte und Helfer sein. Allah möge Euch bewahren. www.islam-tarikat.com Wien, 11.08.2003 Haci Bayazit

 

Beilagen: a.) "S i e  h a b e n  d a s   A b i r r e n  g e k a u f t"

Der Wertvollste aller guten Ratschläge, der Kern, ist es sich mit Männern Allahs zu treffen, mit diesen zusammen zu sein. Und ein Mann Allahs zu werden und sich an den Islam zu heften ist davon abhängig, unter den verschiedenen Konfessionen der Moslems den richtigen Weg unseres Propheten Mohammed zu umklammern, der als der Abschnitt der Befreiung überbracht worden ist. Solange man nicht den Weg dieser Älteren beschreitet, kann es keine Befreiung geben. Solange man sich nicht dem unterwirft, was diese verstehen, kann man keine Glückseligkeit erreichen. Man muß wissen, dass es ein tödliches Gift darstellt, wenn man Freundschaft mit einem Menschen führt, der sich auch nur in der Größe eines Senfkorns von dem richtigen Weg dieser Älteren entfernt hat. Er muß ein Gespräch mit diesem so schrecklich ansehen wie einen Schlangenbiß. Männer der Religion, die keine Angst vor Allah haben, sind Ungläubige, welcher Konfession sie auch angehören. Man muß sich davor schützen, mit diesen zu sprechen, Freundschaft mit ihnen zu pflegen, ihre Bücher zu lesen. Die gesamte in der Religion vorkommende Zwietracht und die ungebärdige Religionsfeindschaft ist das Böse, das solche Ungläubigen zurückgelassen haben. Diese haben dabei geholfen, dass die Religion zusammengebrochen ist, umd die Weltherrschaft zu ergreifen. Im sechzehnten Koranvers der Bekara-Sure heißt es: "Sie haben die göttliche Führung abgegeben und das Abirren gekauft. Sie konnten bei diesem Geschäft nichts gewinnen. Sie konnten den richtigen Weg nicht finden." Dieser Koranvers teilt dies alles mit. Als eine Person sah, daß Satan gelassen und freudig saß und nichtversuchte irgendjemanden zu täuschen, fragte "Warum sitzt Du tatenlos herum und versuchst nicht die Menschen zu täuschen ?" , sagte dieser " die schlechten Männer der Religion in dieser Zeit machen meine Arbeit sehr gut, sie lassen mir dabei, die Menschen zu täuschen, keine Arbeit übrig."

 

Wir dürfen nicht dessen überdrüssig werden immer wieder mitzuteilen, dass man Abstand davon nehmen soll, Freundschaft mit schlechten Menschen zu pflegen, deren Bücher zu lesen. Denn die Grundlage dieser Sache sind diese beiden Dinge. In unserer Zeit haben Spione, konfessionslose die Gestalt die Gestalt von Männern der Religion angenommen. Es ist kein Mann der Religion mehr zu finden, der die Wahrheit kennt und ausspricht. Um die Glückseligkeit zu erlangen, gibt es keinen anderen Ausweg mehr, als die Bücher der auf dem Weg unseres Propheten Mohammed Befindlichen zu lesen. Sämtliche Bücher des Buchverlags Hakikat Kitabevi sind unter jenen Büchern zusammengetragen worden, die dem Weg unseres Propheten Mohammed folgen. All diese empfehlen wir den Moslems.

 

Die Älteren haben sich an Mohammeds maßgebliches Vorbild bei seinem Tun, Sprechen oder unausgesprochenem Gutheißen geklammert und haben Abstand von der Ketzerei genommen. Deshalb sind sie nicht traurig, wenn es das Schicksal so will, dass sie sich an die Mohammeds maßgebliches Vorbild klammern und sie damit nichts erreichen, sie sind im Gegenteil erfreut darüber.

 

Seine Heiligkeit Hâce Ubeydüllah-i Ahrâr sagt: "Wenn sie uns einige seelische Zustände vermitteln, jedoch in uns nicht die religiöse Überzeugung unseres Propheten Mohammed einpflanzen, bin ich meiner Auffassung nach vernichtet. Wenn sie mir die religiöse Überzeugung unseres Propheten Mohammed geben, jedoch überhaupt keine seelischen Zustände vermitteln würden, wäre ich gar nicht betrübt. Weisheiten und Warnende Beispiele (Mehmet Oruç) 01.09.03

Beilagen: b.) S t ü c k e   a u s   L a v a ...

 

Unser Bruder Mustafa Çelik, der Schriftsteller, hat folgendes aus der großen Erfahrung seines Gehirns herabtropfen lassen: "Jene, die im Vertrauen auf ihren Scheich, auf ihren Herrn, auf ihren Vorgesetzten, auf ihre politische Partei die Untertanenschaft gegenüber Allah, möge er gepriesen sein, vernachlässigen, jene die daran glauben, dass dies sie im Jenseits retten wird, die in Not Geratenen des heiligen Gefühlshandels. Jene, die diese dazu überreden, sind jene, die den heiligen Gefühlshandel betreiben." (Vakit, 12 August 2003) Gibt es in der heutigen Welt solche Menschen ? Oder gibt es sehr viele?..

 

Der höfliche junge Mann hockt in der islamischen Hochschule und ich erzähle ihm etwas religionsgesetzliches. Er sagt, dass er das von seinen älteren Brüdern nicht so gelernt habe. Er hat seinen Verstand in die Tasche seines älteren Bruders gelegt, hat diese Tasche über die Beweise der Religionsgesetze gestellt und bemerkt das nicht einmal.
Ein anderer höflicher junger Mann ist in einem europäischen Land in einem Derwischkloster zum Stellvertreter eines Kalifen geworden. Der Scheich hatte ein Foto machen lassen, auf dem er von Kopf bis Fuß zu sehen ist und hatte es dem jungen Mann gegeben. Ich habe zu dem jungen Mann gesagt, dass der Scheich nicht auf diese Weise angeben solle, da das sei eine Sünde sei und als ich ihn an die Bestimmung der Religionsgesetze erinnerte, sagte er: "Unser Scheich ist ein Pol, er weiß alles gut!" Er hat seinen Verstand in die Tasche seines Scheichs gelegt, hat diese Tasche über die Beweise der Religionsgesetze gestellt und bemerkt das nicht einmal.

 

Jene, die die Führungspersönlichkeit ihrer Partei zum "Mehdî" ernannt haben, kennt Ihr ohnehin. Es hat sich ein ungeheuerlicher Religionsmarkt aufgetan, die heiligen Gefühle der Massen, die sich seit achtzig Jahren von der Religion entfernt haben und unwissend gelassen wurden, werden unentwegt ausgebeutet. Um die Unwissenden herum, die nicht wissen, wie man nach der Sunna die rituelle Waschung vornimmt, sammeln sich die Haufen und es gibt nicht einmal jemanden, der die Koran-Vermittler grüßt.

 

Çelik schreit unentwegt: "Jene, die ihren persönlichen Nutzen und ihre persönlichen Begierden unter der Kleidung der Religion verbergen, um die gläubigen Massen leicht zu betrügen und zu steuern, sind jene, die Handel mit den heiligen Gefühlen betreiben."

 

Daraus besteht die ganze Angelegenheit. Auf der legalen Seite der Welt der Religionsmißbrauch jener Klasse, die die Religion nicht mag und auf der illegalen Seite der Religionshandel jener, die sich als religiös ausgeben. Man weiß nicht mehr, wohin man den Schritt machen soll.

 

Aus dem Munde von Mustafa Çelik hingegen rinnt weiterhin Lava:                                             
"Jene islamischen Geistlichen, Scheichs, Führer, Professoren, Dozenten und Doktoren, die sich darum bemühen, dass der Koran für die Fehler der Personen und Gruppen, die Morde der sozialen und politischen Systeme und die unsinnigen und faulen praktischen Handlungen der Führenden als ein Dokument verstanden wird, das ein Mäntelchen vorbereitet, sind Herzenssträflinge, die ihren Lebensunterhalt dadurch bestreiten, indem sie mit den heiligen Gefühlen handeln."

Während diese Wörter aus meinem Gehirn auf die Tasten niedergehen, stört mich die Hitze der Lava. Meine Finger könnten sich entzünden. Spränge doch ein ernsthafter Funke über und entzünde dadurch den Talar der Betrüger. Vielleicht könnte nur durch so einen Brand die Ruhe auf dem Marktplatz einkehren. Meinen Sie, dass Mehdîs, Frieden über ihn, Nachricht über die Herstellung einer Sammlung mit vielen "Köpfen von islamischen Geistlichen" auch deswegen erfolgt ist?.. mkaplan@vakit.com.tr 05.09.03

 

Beilagen: c.) Artikel des Prof. Yasar Nuri Öztürk vom 14.09.03 mit dem Titel  ("Zum  Schein  religiöse Person und Gläubiger").

 

ICH habe es STETS gesagt und sage es weiterhin: Der Gläubige ist Allahs Gnade, die zum Schein religiöse Person Allahs Plage). Die zum Schein religiöse Person ist ein Unglück, das Allah über jene bringt, die den Wert des Gläubigen nicht erkennen. Eines der Grundprobleme unserer Gesellschaft ist die der Unterscheidung zwischen der zum Schein religiösen Person und dem Gläubigen. Jene, die dieses Land regieren, haben Jahre über Jahre keine Gläubigen produziert und haben den Wert jener nicht erkannt, die mit ihren eigenen Bemühungen zu Gläubigen werden konnten. Der Mangel an Voraussicht dieser Leute wurde von jenen bemerkt, die es zum ertragsreichsten Beruf gemacht haben, Menschen auszubeuten und mit Allah zu betrügen (die Ausdrucksweise entstammt dem Koran) und es wurde in dem völlig leeren Raum eine gewaltigeIndustrie für zum Schein Religiöse errichtet. Scheinreligiosität ist ein Industriezweig, der die Religion zum Mittel für Interessen, Sessel, Druck, Herrschaft macht. Das Geschäft hat grundsätzlich weder eine Religion, noch einen Glauben. Seine Religion und sein Glaube, seine Gottheit, seine Gottesverehrung sind stets sein Nutzen und seine Rechnung. Eine der ertragsreichsten, aber auch grausamsten Geschäftszweige ist die Scheinreligiosität. Schein - Religiöser hingegen ist der Name und der Titel jener Person, die sich diesen Industriezweig zum Beruf gemacht hat.

 

DER SCHEINRELIGIÖSE MAG DEN GLÄUBIGEN NICHT                                  
Der Scheinreligiöse ist ein ganz eigener Pharao, der sich auf jene teuflische Kunst sehr gut versteht, sämtliche Dinge, die von Allah verboten wurden, mit dem Stempel "Ich bitte Allah um Verzeihung" zu versehen und zu tun. Kurz gesagt ist der Gläubige eine Gnade, der Dinge für Allah tut, Werte produziert und der Scheinreligiöse ein Übeltäter, der Dinge an Stelle Allahs zu machen versucht.

 

DER SCHEINRELIGIÖSE ZERSTÜCKELT DIE RELIGION.
Der Gläubige ist eine Gnade für alle Lebewesen, der Scheinreligiöse hingegen eine Mühsal für sämtliche Lebewesen. Der Gläubige liebt die Erschaffenen wegen des Erschaffers. Der Scheinreligiöse hingegen stört die Erschaffenen, um sie dazu zu bringen, den Erschaffer zu hassen. Wenn Muhammed İkbal, der einer der Gewissensmänner des Islam ist, von dem Scheinreligiösen spricht, so macht er darauf aufmerksam, dass dieser eine Kreatur ist, die nicht nur die Welt sondern die Hölle völlig durcheinander bringen könnte.

 

Der Gläubige entnimmt seine Eingebung, sein Licht aus dem Koran, der auch Glanz heißt. Für den Gläubigen ist die Quelle für den richtigen Weg und die Wahrheit der Koran. Der Scheinreligiöse hingegen sieht als die Quelle für den richtigen Weg und die Wahrheit sich selbst und jene an, die so denken wie er.

 

Aus diesem Grund stört es den Scheinreligiösen am meisten, wenn man auf den Koran verweist. Der Scheinreligiöse entwickelt künstliche heilige Bücher (Seiten), nimmt diese an Stelle des Korans und teilt die Religion in Stücke auf. (siehe die Müminûn-Sure, 53). Für den Gläubigen gibt es ohne Diskussion ein einziges Buch und das ist der Koran. Für den Scheinreligiösen hingegen gibt es in der Zahl der Seiten, die für ihn nützlich sind, Bücher über die es nichts zu diskutieren gibt. Für den Gläubigen gibt es auch nur eine Person, über die nicht diskutiert werden kann. Das ist der heilige Prophet Mohammed. Der Scheinreligiöse hingegen akzeptiert so viele Menschen, über die nicht diskutiert werden kann, wie es Menschen gibt, die für ihn von Nutzen sind. Für den Gläubigen ist Allah sowohl von der Zahl her, als auch von seiner Schöpferkraft und seiner Kraft und seinen Verfügungen einzig. Für den Scheinreligiösen hingegen ist Allah nur von der Zahl her einzig. Was die Kraft und die Verfügungen anbelangt, hat sich der Scheinreligiöse für jede Angelegenheit auf der Rechnungsliste einen eigenen Reservegott zugelegt. Diese Reservegötter verbirgt er mit einer teuflischen Geschicktheit hinter einer Maskierung. yasarnuriozturk@stargazete.com 14.09.2003

        Hochachtungsvoll
        Haci BAYAZIT
Beilage: 8 seiten.

 

3.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.3

 

Haci BAYAZIT                                                                 Wien, am 30.09.2003
Mariengasse 8/1/6   1170 Wien

 

An das
Bezirksgericht Hernals
der Republik Österreich
Abteilung 1 P
Kalvarienberggasse 31 1172 WIEN

 

Betrifft:Gegen die Abweisung des Antrags des Betroffenen Haci BAYAZIT auf Aufhebung der Sachwalterschaft zur Aktenzahl 1 P 235/01 g – 39 eingebrachtes Rechtsmittel; zusätzliche Beilagen in Hinblick auf die lebenswichtige Bedeutung des Verfahrens!

 

BEGRÜNDUNG
Ich ersuche hochachtungsvoll darum, dass die zusätzlichen Beilagen und Ansuchen, die deshalb vorgelegt wurden, um die anderen eingebrachten Verfahren innerhalb der Maße des Rechts und der Justiz einem Ende zuzuführen, seitens des Hohen Gerichts als Beweise zur Aufhebung der Sachwalterschaft bewertet werden.

Ablichtungen der zusätzliche Beilagen
1. Bezirksgericht Hernals zu 1P 235 / 01 g vom 15.06.2002
2. Bezirksgericht Fünfhaus zu zu 3 P 270 / 99 k-149 vom 22.05.2003
3. Landesgericht für Strafsachen Wien zu 3 P 270/99 k-149 vom 16.08.2003
4. Bezirksgericht Fünfhaus zu 13 U 86 / 02 w von 04/2002
5. Ärztlicher Bericht für Saltuk Bugra vom 30.04.2002
6. Bezirksgericht Fünfhaus zu 13 U 86 / 02 vom 19.05.2003
7. Bezirksgericht Hernals zu 6 NC 5 / 03 b vom 02.07.2003
8. Oberlandesgericht Wien zu 11 R 86 / 03b vom 27.08.2003
9. Bundesasylamt der Republik Österreich zu 00 01.427-BAW vom 18.09.2003
10. Bundesasylamt der Republik Österreich zu 00 01.427-BAW vom 29.09.2003
        Haci BAYAZIT
Beilagen insgesamt 48 Seiten.

 

4.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.6

 

Hacı BAYAZIT
Mariengasse 8/1/6                                                   Wien, 01.12.2003
1170 WİEN                                            Zum hand, Wien, 02.12.2003                   

An die
Präsidentschaft der
Vereinigten Staaten von Amerika
unter Einschaltung
der Botschaft der USA
Boltzmangasse 16
1090 WIEN

Sehr geehrte Damen und Herren !

WASHINGTON (İHA) – Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika George W. Bush, gratulierte in einer gestern von ihm veröffentlichten Botschaft der moslemischen Welt zum Ramadan-Fest. In der vom Weissen Haus abgegebenen schriftlichen Erklärung sagte Bush: “...die islamische Religion leite ihre Gläubigen zu einem Leben, das die Gerechtigkeit, die Barmherzigkeit und die persönliche Verantwortlichkeit zur Grundlage nehmen würde.“ Dafür danke ich: “...ich lade dazu ein, unsere gemeinsamen Werte wie Dankbarkeit gegenüber Allah, Verbundenheit mit der Religionsfreiheit und Achtung gegenüber unterschiedlichen Religionen, die unser Land stärken, wiederzuspiegeln.”
In dieser wertvollen Botschaft von Ihnen: Damit sich der Schleier des Nebels, der sich über den regionalen Ereignissen befindet und die die Welt beeinflussen, lichtet und die Gerechtigkeit und die Wahrheit erkannt wird.

 

Als Erklärung des Ideellen und der Gerechtigkeit: Ich ersuche die ideellen, gesellschaftlichen und politischen Institutionen darum, die erforderlichen aufklärenden Ermahnungen abzugeben, damit durch Ihre Person für die Gerechtigkeit, die Ruhe und den Frieden für alle Menschen auf der Welt die ideellen und äußerlichen Gründe, die die Ereignisse vorbereiten, psychisch, gedanklich und physisch erkannt und die Menschen gewarnt werden !

Allah hat den Menschen in der schönsten Art vollständig erschaffen: Für die weltliche Ruhe und die Ruhe im Jenseits dieses von ihm erschaffenen prächtigen Wesens übermittelte er durch seine Propheten die Religion und versah seine Untertanen mit einer Wohltat: Es existieren keine Divergenzen und Streitereien zwischen den Religionen. Die Quelle aller Religionen ist ihre wechselseitige Fortsetzung: Aus diesem Grund hat unser geheiligter Herr Jesus gesagt: “Ich bestätige Moses, Frieden über ihn, vor mir und kündige den Ahmet, Frieden über ihn, an, der nach mir kommen wird.

Koransure Er Rahman, Koranvers 7: Allah hat den Himmel emporgehoben und hat die Ordnung (das Gleichgewicht) eingerichtet. Vers 8: Zerstört auf keinen Fall das Gleichgewicht.

Die Zerstörung des Gleichgewichts erfolgt dadurch, daß die Menschen “der Religion, der Moral und des Ideellen”, die die kulturellen Säulen unter dem Himmelsgewölbe sind, von der Spur des Propheten abweichen, sich entsprechend ihrem persönlichen Nutzen entfernen und die Säule des Ideellen und der Gerechtigkeit nachgibt. Aus diesem Grund stürzt zwangsläufig die andere Seite auf die nachgebende Seite. Infolgedessen ist diese Angelegenheit nicht nur die Sache der Moslems, sondern die Sache aller Menschen.
Dieser ideelle und äusserliche Vorgang wird dadurch verwirklicht, daß mit der Bildung von sieben Gruppen auf drei Etappen und vier Wegen der Zerstörung die Menschen von jenem Zustand entfernt werden, der von Allah Gnade und Segen erfordert und dem Leid und der Bedrängnis angenähert werden.
 

Die Religion: Ist die “Lebensordnung”, die Allah für seine Untertanen für den weltlichen Frieden und den Frieden im Jenseits auserwählt hat. Das Ideelle: Stellt das Rückgrat und die Wirbel dieser Ordnung dar. Die islamische Mystik und der Derwischorden: Sind die Mittel und die Gründe der Grade des Ideellen.

Das weltliche Leben ist der Weg, der den Menschen vorgegeben wurde und mit dem das Leben im Jenseits enden wird. Die Menschen neigen nicht zum Bösen, alles Böse wird den Menschen vom Teufel eingeflüstert: Wenn die Menschen der Religion, der Moral und des Ideellen die Bevölkerung zum Horizont, zum Idellen, zur guten Moral hinwenden, öffnet sich der Horizont der Bevölkerung und die leitenden Personen stehen im Dienste der Bevölkerung. Wenn sich hingegen die Menschen der Religion, der Moral und des Ideellen für ihren politischen und materiellen Nutzen die Bevölkerung zum Thron und zur Herrschaft hinwenden, wird die religiöse Überzeugung der Bevölkerung zerstört und da sich ihr Horizont verdunkelt, beginnt die Tyrannei der leitenden Personen über der Bevölkerung: Diese sind wie Naturkatastrophen!

1: Falls die Menschen des Ideellen, die in den Spuren unserer Propheten wandeln, den ideellen Körper nicht schützen, die Grundlagen für die Annäherung des Teufels schaffen, “sich in einem Zimmer mit einer Frau, die getraut werden wird ohne Trauung und in einer Entfernung aufhalten, die einem den Atem raubt”, und “die Beziehung eines Novizen des Scheichs führen oder in dessen Diensten stehen”, beginnt die Entleerung im Rückgrat und in der Wirbelsäule; danach werden in das Ideelle Musik, Vergnügen und Zigaretten eingebracht, “das Ich betäubt”, worauf sich auf das Herz der erste Schleier der Sorglosigkeit herabsenkt und die oben befindliche Kultursäule beginnt, nachzugeben: So entstehen im gesellschaftlichen Leben die Gefahr des Atheismus, die moralischen und familiären Krisen und das soziale Gleichgewicht wird zerstört...

2: In dieser Phase leert sich dadurch, daß die ideellen Menschen die Religion zum Werkzeug für die Politik und den Nutzen machen, das Ideelle und es senkt sich der zweite Schleier der Sorglosigkeit auf das Herz herab; so versuchen sie, ohne sich selbst zu ändern, die vorhandenen Ordungen zu ändern und legen Reizbarkeit an den Tag: Hier ist „das heimliche und gemeinsame betreiben von Vielgötterei und Allah“ angesagt und in der Folge dieses Zustands gehören die leitenden Personen der anderen Gebiete zu den „Auserwählten, die Falken genannt werden” und diese Länder richten ihre Wirtschaften auf die Kriege aus: Denn die Menschen werden schön langsam von dem Zustand entfernt, der Gnade und Segen von Allah erfordert!

3: In dieser Phase machen die Menschen des Ideellen die Religion zum Beruf, nennen im Interesse ihrer Herrschaft und ihres Baronats klar unrechtmäßiges rechtmäßig, fördern dies und konsumieren Zinsen; betreiben ideellen Separatismus, der jeglichen ethnischen Separatismus vorbereitet, worauf sich der dritte Schleier der Sorglosigkeit auf das Herz herabsenkt und „der Kreislauf geschlossen wird“. Der abgeschlossene Kreislauf stellt mit den jeweils auf die Herzen herabgesenkten drei Schleiern der Sorglosigkeit die Umwandlung in eine Flugzeuglandebahn für den Teufel dar. Der Teufel landet und hebt ab mit den unter der Zunge eingenisteten offenen und versteckten Schimpfwörtern: Diese sind die Quelle für sämtliches Leid und Bedrängnis. Durch die Existenz dieses ideellen Zustands, von “Gruppen”, existiert in der Türkei seit Jahren Terror und Chaos! Diese Menschen befinden sich nicht aktiv in diesem Terror und diesem Chaos, aber durch die von diesen herbeigeführten Zerstörungen setzt der verdammte Teufel den V
İERTEN WEG der Zerstörung in Bewegung, schmeichelt den rassischen und nationalen Gefühlen der Menschen, treibt sie auf die Straße oder auf die Berge und lässt die Gründe für jede Art von Anarchie vorbereiten: Damit für die Menschen jene Zustände vorbereitet werden, die von Allah Gnade und Segen erforderlich machen, ist es notwendig, daß die Wege der Zerstörung des Teufels dechiffriert, seine Helfer und Soldaten beseitigt werden und die Menschen gewarnt werden!

Auf der Webseite www.islam-tarikat.com wird der ideelle, gesellschaftliche und rechtliche Kampf geschildert, den ich seit langen Jahren gegen diese Menschen führe. Zum Zwecke des Wohlgefallens Allahs und zur Warnung der Menschen....

Für das Glück der Menschen, die Gerechtigkeit, die Ruhe und den Frieden: Ich bedanke mich für jede Betätigung auf diesem ideellen Weg und wünsche im Namen Allahs viel Erfolg.                                      
        Hochachtungsvoll
        Hacı BAYAZIT  E-Mail:haci.bayazit@chello.at                             

4.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.7
 

Hacı BAYAZIT
Mariengasse 8/1/6 - 1170 WİEN             Wien, am 03.12.2003

An das
Bezirksgericht Hernals
Kalvarienberggasse 31 - 1170 WİEN

Betrifft: Berufung gegen den Beschluss des Landesgerichts für ZRS Wien, 1040 Wien,
Schwarzenbergplatz 11, Abt. 42 vom 28. Oktober 2003 zur GZ: 42 R 559/03x
Wegen: Ich stelle in Hinblick auf die Bedeutung des Verfahrens den Antrag und ersuche darum, daß die Klage betreffend Schadenersatzforderungen, die mit Beweisen belegt und erwiesen ist, vom OBERGERICHT mit dem Verfahren zu GZ: 6 Nc 5/03b vom 27.07.2003 beim Bezirksgericht Hernals zu verbinden, um das innere Recht zu vervollständigen.


               B e g r ü n d u n g :                                                     
1: Das Verfahren zu 20 Cg 19/01p-38 (KL) betreffend Mehmet Cemil Şahin wegen Euro 50.870,99 8 (ÖS 700.000,- dauert noch an. Die Kopien befinden sich in der Beilage.                                                
 

2: Für die Schadenersatzklage: Von den Briefen, die Melek SAHIN zwischen dem 28.11.1994 und dem 27.11.1995 derart geschrieben hat, daß der Inhalt einen Verdacht gegen mich erwecken sollte, und in die Haftanstalt Eisenstadt geschickt hat, befinden sich die Briefe vom 19.07.1995 und vom 27.11.1995 im Akt zu GZ: 16 Nc 7/01 k, machen die Anwendung des Strafparagraphen “Beleidigen und Belästigen” notwendig, wobei die strafbare Handlung durch die Beweise als erwiesen anzusehen ist !                                                  
 

3: Die Schwäche im rechten Arm meines Sohnes Saltuk Buğra BAYAZIT ist zwischen April 1998 und September 1998 aufgetreten und befinden sich detaillierte Informationen und Bescheinigungen in der beim Bezirksgericht Hernals am 02.07.2003 zu GZ: 6 Nc 5/03b eingebrachten Klage. “Um dieses Ereignis zu vertuschen und das Gericht zu täuschen, haben sie Buğra im Jahre 1996 ins Krankenhaus gebracht und gemeldet oder sie haben schon damals damit begonnen. Den eigentlichen Vorfall haben sie zum angeführten Zeitpunkt herbeigeführt. Wenn ein Gutachten so erstellt wird, wie vom Krankenhaus festgehalten wurde, dann werden sich das Datum, die Schuldigen und lebenswichtige Bedeutung der Angelegenheit herausstellen.
 

4: Das Gutachten des Dr. Pakesch vom 2.2.2002 verhindert nicht die Einleitung dieses Verfahrens. “Falls der Teufel ideell, gedanklich oder körperlich eine offene Tür finden und eindringen könnte, wenn eine wahnhafte Störung oder ein paranoider Wahn vorliegen würde” würden wir das alles nicht schreiben können. Wir hätten nicht den ideellen, gesellschaftlichen und rechtlichen Kampf liefern können, wie dies auf der Webseite www.islam-tarikat.com angeführt ist. “Denn der Teufel gewinnt in jenem Grad an Kraft, in dem seine Helfer die Religion zerstören und verhindert dies!.. Es würden nicht – wie in dem Schreiben an den Präsidenten der USA vom 02.12.2003 angeführt – die historischen Ereignisse mit den ideellen, gedanklichen und physischen Beweisen herauskommen: In der Beilage befinden sich die Fotokopien als Beweis für das Gericht und die Öffentlichkeit.                                       
        Hochachtungsvoll
        Hacı BAYAZIT                                    
Beilagen: 10 Seiten (Fotokopie von den Schreiben vom 27.08.2003, Ladung: vom 22.Oktober 2003, vom,18.11.2003, vom am 14.07.2003 Bezirksgericht Hernals Rechtsmittel gegen die Abweisung des Antrags des Betroffenen Hacı BAYAZIT auf Aufhebung der

 

5.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.16

 

Hacı BAYAZIT
Mariengasse 8/1/6 - 1170 Wien                                Wien, am 07.04.2004

An das
Bezirksgericht Hernals
Kalvarienberggasse 31  - 1170 Wien

 

Betrifft: GZ: 006 Nc 5/03b – Beschluß des Bezirksgericht Hernals vom 26.3.2004. In dem oben näher bezeichneten Beschluß heißt es: „Am 09.07.2003 brachte der Betroffene die Klage ein. Aufgrund der Bestellung eines Sachwalters musste die Klagsführung genehmigt werden“. Da die ideellen, gedanklichen und physischen Dimensionen des Klagsakts unter Berücksichtigung meiner Person die Zukunft meiner Familie und die öffentliche Sicherheit beinhalten (!) und aus diesem Grund nicht vertuscht werden sollen ! Die Hinzufügung der zusammen mit der Beantwortung dem Gericht vorgelegten zusätzlichen Unterlagen zum Schadenersatzakt:                           

                             B E G R Ü N D U N G:                                      
1. Das Bezirksgericht entschied im Beschluß vom 23. März 2004 wie folgt:  Zur Aufhebung der Sachwalterschaft wurden vom Gericht die am 03.12.2003 vorgelegten Unterlagen akzeptiert und der Beschluß “...Gegenstand: Ihr Schreiben vom 03.12.2003; allfällige Aufhebung der Sachwalterschaft...“ gefasst. Entsprechend diesem Beschluß wurde am 30.03.2004 ein neues Gutachten in Auftrag gegeben.                                        
2. Die rechtliche Grundlage des Verfahrensakts stützt sich auf unanfechtbare Beweise: a.) Der Brief, den Melek ŞAHIN geschrieben hat und der die Straf-paragraphen enthält, befindet sich im Akt. b.) Da M.C. ŞAHIN die von ihm erlangte Vollmacht missbräuchlich verwendet und meine Notlage verursacht hat; dies wurde der Gerichtsbarkeit übertragen und das Verfahren dauert noch an. c.) Zafer ÇANKAYA ist Mitglied dieser Organisation, deren Rädelsführer M.C. ŞAHIN und seine Familie sind; bei dem Vorfall der Nervenschwäche der rechten Hand meines Sohnes Buğra BAYAZIT war er innerhalb dieser Gruppe entsprechend den Wünschen des Teufels tätig... Der Vorfall und die Täter: Der Vorfall hat sich so zugetragen, wie dies in den schriftlichen Unterlagen angeführt ist, die am 14.02.2003 dem Jugendgerichtshof Wien als BG vorgelegt wurden: Wenn für Buğra BAYAZIT ein medizinisches Gutachten erstellt wird, werden die lebenswichtige Bedeutung und die Dringlichkeit des Vorfalls sowie die Täter ans Tageslicht kommen...

3. Der Umstand, dass diese – Gegenstand des Verfahrens darstellenden – Taten und Täter, die ihre Kraft aus der Geheimhaltung schöpfen, im Rahmen der Gerichtsbarkeit und der Legalität beleuchtet und die Menschen gewarnt werden,
daß diese Ereignisse mit einer derartigen ideellen, gedanklichen und physischen Dimension der Gerichtsbarkeit zugetragen wurden, ....ist ein Segen Allah ’s über den Menschen, der alle tausend Jahre ein Mal vorkommt. Aus diesem Grund hat die Republik Türkei ein eigenes Gesetz mit einer Strafandrohung ab drei Monaten Freiheitsstrafe herausgebracht, die derartige Aktivitäten verbieten, bei denen die Menschen auf dem Wege der Zerstörung der Religion, die Unschuldigen spielend, heimlich opponierend betrogen werden, mit geschriebenen Zaubersprüchen, Wahrsagungen Verbindung mit Geistern und dem Teufel aufgenommen werden und die Menschen so in einen Zustand versetzt werden, der sie den Lehren des Teufels gefügig macht.

...Damit der Schleier des Geheimnisses über den Ereignissen gelüftet, das Recht und die Wahrheit erkannt und die Menschen gewarnt werden und unter Berücksichtigung der anderen Menschen ersuche ich hochachtungsvoll darum, zwecks Beendigung dieses Verfahrens, das meine Notlage und die Notlage meiner Familie verursacht hat und seit zehn Jahren andauert, sowie zur Sicherung meiner Ansprüche und meines Rechts diese dem hohen Gericht vorgelegten Unterlagen in das andauernde Verfahren einzubeziehen und den Akt einem Ende zuzuführen.

Beweise: Antrag beim Bezirksgericht Hernals vom 03.12.2003, Beschluß auf Bestellung eines Gutachtens vom 30.3.2004, Beschluß des Jugengerichtshofs Wien als BG vom 14.02.2003 – Zusammen 15 Seiten.
        Hochachtungsvoll
        Hacı Bayazıt                             

5.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.18

 

Hacı Bayazıt                            Wien, am 10.05.2004

Mariengasse 8/1/6  -1170 Wien                                                                      

 

An die

REPUBLIK ÖSTERREICH

Bundesministerium für Justiz

Museumstrasse 7  - 1070 WIEN

 

Betrifft: 1. Ich stelle den Antrag, daß seitens des Justizministeriums in Zusammenhang mit dem Akt des Landesgerichts für Strafsachen Wien zu 13e BL 121 / 2003 unter Wahrung der Offenhaltungsfrist, die am 14.12.2003 festgesetzt wurde, betreffend das Verfahren, dessen Bereich das Gewissen der Menschen ist und den Grund für deren Warnung darstellt, die Dimensionen in Zusammenhang mit der persönlichen, familiären und öffentlichen Sicherheit gewahrt werden und die notwendigen rechtlichen Veranlassungen getroffen werden.

 

Ich ersuche darum, daß die lebenswichtige Dimension des Verfahrens, das eng mit dem täglichen Leben verbunden ist, mittels den Presse- und Publikationsanstalten und den zivilen gesellschaftlichen Institutionen der Öffentlichkeit zur Kenntnis gebracht wird und die Menschen so gewarnt werden, dies ähnliche Vorfälle verhindern wird, weshalb ich um die erforderliche Aufmerksamkeit und Sorgfalt ersuche. 

 

Allah hat sämtliche Welten auf dem Gebet “die Religion, die Moral, das Ideelle” und  die Wahrheit “die Gerechtigkeit” errichtet; falls die Menschen diese Ziele nicht befolgen; die Grenzen überschreiten, nach Außen hin die Unschuldigen spielen und insgeheim dem zuwider handeln, herausfordern und die Religion Allahs ’s zerstören und auf diese Weise die Menschen auf Unglück und Not vorbereiten, wird das Gleichgewicht gestört: Aus diesem Grund rutscht die andere Seite unwillkürlich auf die zerstörte Seite: “Dieser ideelle und äußerliche Vorgang entwickelt sich in drei Etappen undf auf dem Wege von vier Zerstörungswegen durch Entstehung von sieben Gruppen.”

 

...Wer die Thora zerstört, fügt nur den Juden Schaden zu; wer die Bibel zerstört, fügt sowohl den Juden, als auch den Christen Schaden zu; wer hingegen den Koran, den Islam zerstört, fügt allen diesen zusammen Schaden zu und bereitet die ideellen und äußerlichen Gründe dafür vor, daß die Welt zerstört wird: Aus diesem Grund entstehten die Zerstörungen auf der Welt: Datum: 07. 09. 2003, Der US-Amerikanische Professor, an den Prof. Y.N. Öztürk geschrieben hat erklärt: “Wir alle wissen, daß die Luftverschmutzung die Ozonschicht durchlöchert hat und dieses Loch, wie dies Stephen Hawking ausdrückt, die dreifache Größe des amerikanischen Kontinents erreicht hat. Wegen diesem Loch ist die Welt der Bedrohung eines radioaktiven und ultravioletten Regens ausgesetzt....” Hawking persönlich erklärt, daß diese negative Entwicklung ein Zeichen für den Weltuntergang ist:

Die Aktivitäten und Werke der Menschen, die die Religion zerstören, sind wie Gift für die ideellen, seelischen und physischen Bereiche des menschlichen Lebens; wenn diese Zerstörung der Religion durch die Menschen mit Nachsicht aufgenommen wird, nähern sich die Gebiete in denen sie sich befinden der Zerstörung und die Menschen dem Unglück und der Not. Im Verhältnis zu ihren Aktivitäten wird das Innere des Ideellen, der familiäre und moralische Zustand der Menschen sowie der Anstalten und Institutionen mit unterschiedlichen Methoden ausgehöhlt, das gesellschaftliche Gleichgewicht gestört. Dies wirkt sich auf das gesamte Gebiet aus und die wissenschaftlichen und finanziellen Ressourcen, die für die Errichtung der Welt notwendig sind, fließen in den Kriegs- und Verteidigungsbereich: “Jene, die die religion, das Ideelle und das Innere zerstören sowie jene, die das Äussere, die Anstalten und die Institutionen aushöhlen erscheinen äusserlich anders. Eine Seite bereitet Unglkück und Not ideell vor, die andere Seite hingegen stellt äusserlich einen Grund dafür dar, daß dies getragen wird.”

 

Die Menschen neigen nicht zum Bösen. Alles Böse flüstert den Menschen der Teufel ein, der sich auf drei Arten durch sieben Tore (unter diesen fünf Sinneswege, eines der feste Glaube, eines der Scharfsinn) nähert, die sich in die innere und äussere Welt der Menschen öffnen; mit der dritten Phase, mit der Entstehung dieser Zustände und Gruppen und nachdem er sie auf seine Spur gebracht hat, erlangt er physische Kraft! So wie der Plusdraht, der im Elektrokabel den Stromfluß sicherstellt, absolviert er den Stromfluß, den Schaltkreis die “innere Zerstörung” und setzt für Draußen den vierten Weg der Zerstörung in Bewegung. Wenn ich aufgrund dieses Verfahrens nicht in Anbetracht der in Not geratenen Menschen nicht gegen diese Menschen vorgehe, werden sich jene Menschen, die wegen diesen Menschen in Not geraten sind, vor Allah über uns beschweren. Im Strafgesetzbuch der Republik Türkei wurde ein Gesetz erlassen, das Haftstrafen ab 3 Monaten für jene vorsieht, die die Religion mit diesen Methoden zerstören und die Menschen mittels Amuletten und Wahrsagungen in einen für die Einflüsterungen der Geister und des Teufels empfänglichen Zustand versetzen.   

     28.11.1994: Beginnend mit der Phase der Voruntersuchung habe ich mich während meiner Haftzeit im Gefängnis an manche Dinge erinnert und wurde einer ideellen, gedanklichen und physischen Ausbildung unterzogen: Aus diesem Grund befinden sich meine Kinder, meine Frau und meine Angehörigen unter dem Druck und der Beschränkung der verfahrensgegenständlichen Menschen.  

 

24.10.1995: Der Chefbeamte, Obstl ESSL ist in das Gefängnis in Eisenstadt gekommen, um mit mir zu reden. Von diesem Beamten habe ich erfahren, daß ich wegen meinem Freund M.C.Şahin im Gefängnis bin. Der Grund dafür, warum er meine Haft verursacht hat, ist der, daß verhindert werden sollte, daß das Verfahren in Zusammenhang mit den Menschen nicht über die Gerichte zur Kenntnis der Menschen gelangen sollte und Mehmet Cemil Şahin und eine andere Familie zur Sicherstellung des vierten Zerstörungsweges eine Vereinbarung getroffen haben:  Als Mehmet Cemil Şahin am 27.11.1995 zu Besuch gekommen ist, um eine Vollmacht zu erlangen, hatte er das selbst gesagt; alle wüssten davon, auch wir wüssten davon, daß die Menschen in einen Zustand versetzt werden, der sie empfänglich für die Einflüsterungen des Teufels macht.

 

Mitte 1996 habe ich aus dem Gefängnis den Chefbeamten Obstl ESSL brieflich verständigt, habe mich bei ihm darüber beschwert, daß M.C. Şahin und dessen Familie teuflische Aktivitäten durchführen und bat ihn um Hilfe. Ich habe ihm gesagt, daß “M.C. Şahin seine Frau hineinbringt, seinen Bruder vor der Tür aufstellt und er selbst von Draußen die Ereignisse zu lenken versucht und quält...” Die Frau des M.C. Şahin repräsentiert die Gruppe, die die Religion zum Werkzeug für der Politik und ihrer Interessen machen, aushöhlen und zu einer Ideologie machen. Im Jahre 1988 sollen sie aus Wien in der Türkei angerufen haben und eine Frau angefordert haben. Zu diesem Zweck ist Melek Şahin gekommen, hat meine Adresse in Wien 7 herausgefunden, ist als Gebrauchtwarenverkäuferin verkleidet in unsere Wohnung gekommen, hat unsere Situation in Erfahrung gebracht und in die Türkei weitergeleitet. Die haben zu ihr gesagt, sie solle heiraten, in Wien bleiben und sich in meiner Umgebung aufhalten. Ihr Bruder hingegen repräsentierte mit der dritten Phase jene Gruppe und somit “die Personen, deren Teilhaber ich unwissentlich in meiner Bäckerei geworden bin”, die die Religion zum Beruf gemacht haben und im Interesse ihrer Sultanats und Baronats Unrechtmäßiges als rechtmäßig bezeichnet und gefördert, so den ideellen Körper gesprengt und die Grundlage von jeder Art von Chaos und Anarchie sowie des ethnischen Separatismus vorbereitet haben.

 

Einige Zeit nachdem ich dem Chefbeamten Obstl ESSL geschrieben hatte, sagte  M. Şahin am Telefon zu einer Frau, die zu dieser zweiten Familie gehörte: “Wir können den Jungen nicht retten.” Mit dem “Jungen” meint er jedoch den Teufel, der wie in dem am 02.12.2003 an den US-Amerikanischen Präsidenten geschriebenen Brief erwähnt “die Seele der ersten Gruppe in einen Rausch versetzte, Scharfsinn und Großmut sowie außerordentliche Zustände von Sündern und Zauberei miteinander vermischte und das Feld leerte,”      

 

...danach auf die eine Seite des geleerten Feldes jene Gruppe brachte, die die Religion zum Werkzeug der Politik und ihrer Interessen machen und den einen Fuß darauf setzte, auf die andere Seite hingegen jene Gruppe brachte, die die Religion zum Beruf machen und Unrechtmäßiges als rechtmäßig bezeichnet und gefördert, so den ideellen Körper gesprengt und die Grundlage von jeder Art von Chaos und Anarchie sowie des ethnischen Separatismus vorbereitet haben und den anderen Fuß auf diese gesetzt hat. Da der Teufel vom Herzen des M. Şahin aus handelt, bringt er diesen Umstand mit dessen Mundart den unter seinem Einfluß stehenden Menschen zur Kenntnis und läßt sie spüren, daß der Junge “der Teufel” in ihren eigenen Diensten steht und läßt sie das so empfinden! Mit dieser Methode setzt der Teufel dann, wenn er aus der Gegenwart Allah ’s verjagt wird, die Worte “dann werde ich – außer Deine frommen Untertanen -  die anderen vom rechten Weg abbringen” mit Hilfe dieser Menschen um, führt sie in drei Sümpfen umher und betrügt sie.

 

In den ersten Wochen des Februar 1997 habe ich mich über die ideellen, gedanklichen und physischen Quälereien dieser Menschen brieflich bei der Republik Türkei beschwert. Aus diesem Grund wird es wohl sein, daß Allah eine Seite der Gruppen, die die Füße des Teufels repräsentieren, beseitigt hat und der anderen Seite das Wasser abgeschnitten hat, durch das sie sich ernähren.

 

Damit diese Ereignisse nicht den Gerichten und auf unterschiedlichen Wegen den Menschen zur Kenntnis gelangen, die Menschen nicht gewarnt werden, das heißt das Geheimnis des Jungen “des Teufels” gewahrt bleibt, ihr Sultanat und ihre Baronate nicht einstürzen, haben sie meinen Sohn Saltuk Buğra am 17. 12. 1996  in das Ambulatorium in der Märzstraße 122 gebracht und haben die Eintragung machen lassen, daß er eine Schwäche in der Hand habe. Um bei den später zu verursachenden Zerstörungen die Justizermittlungen in die Irre zu führen: Dafür haben sie die Familie Zafer CANKAYA ausgewählt. Als Entgelt hat er, weil meine Frau arbeitete und die Familie Cankaya auf Buğra aufpasste, die Gelder bekommen, die der Magistrat für die Pflege bezahlt hat. Da sie zuvor im Ambulatorium einen Untersuchungsvermerk gemacht hatten, haben sie das Ereignis um den 04.09.1998 im Sinne des Teufels so herbeigeführt, wie dies in dem Schreiben an den Jugendgerichtshof Wien als BG vom 14.02.2003 mitgeteilt wurde, indem sie sich gegenseitig Kraft gegeben haben: 

 

Zur Feststellung des Zeitpunktes des Auftretens der Schwäche in der Hand meines Sohnes S. Buğra sowie der Erstellung eines ärztlichen Gutachtens habe ich im Preyerschen Kinderspital bei Dr. Bernert für den 23.01.04, den 12.03.04 und den 07.05.2004 einen Termin vereinbart. Da mir vom Bezirksgericht Fünfhaus für diese Zeit nicht die rechtlich erforderliche Besuchserlaubnis mit meinen Kindern erteilt wurde, stelle ich den Antrag, daß der Akt seitens der Staatsanwaltschaft des Justizministeriums einer Prüfung unterzogen wird und die erforderlichen medizinischen und rechtlichen Schritte eingeleitet werden.  

 

Zusatzdokument: Schreiben vom 14.02.2003 Jugendgerichtshof Wien als BG  / Schreiben vom 19.05.2003 Bezirksgerichtfünfhaus / Schreiben vom 14.12.2003 Landesgericht für Strafsachen Wien.

                                                          Hochachtungsvoll

                                                                      Hacı Bayazıt     

Ingesamt 8 seiten

 

5.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.19

 

Hacı Bayazıt                                                       Wien, am 27.07.04

Mariengasse 8/1/6,   1170 Wien

 

An das

BEZIRKSGERICHT HERNALS

Abteilung 1

Kalvarienberggasse 31,   1172 WIEN

 

Betrifft: Beantwortung und Berichtigung der im Neurologisch – Psychiatrischen Gutachten

            vom 16.06.2004 angeführten Gründe. 

   

                         B E G R Ü N D U N G

                  DİAGNOSTİSCHE BEWERTUNG:

a.) Anhaltende wahnhafte Störung (ICD-10:F 22.0). Unverändert gegenüber früheren Begutachtungen (11.11.2000 und 02.02.2002) liegt ein fixiertes paranoides Wahnsystem vor.

 

Beantwortung:

Ich habe zwischen dem 11.11.2000 und dem 02.02.2002 monatlich regelmäßig das Krankenhaus Baumgartner Höhe aufgesucht, aber nicht weil ich krank war oder bin, sondern um sicherzustellen, daß die Ärzte den Teufel verstehen, der versuchte meine ideellen Bemühungen, die darauf ausgerichtet waren, die Wege der Zerstörung des Teufels aufzudecken, zu verhindern. Allah hat sämtliche Welten auf Gebeten, “Religion, Moral und das Ideelle” sowie auf Wahrheit “Gerechtigkeit” errichtet.

Allah stellt bis zu jenem Zeitpunkt zurück, der seinem Ermessen entspricht, vernachlässigt jedoch niemals. Sämtliche Ereignisse, die sich im Universum entwickeln, wurden innerhalb dieser göttlichen Masse als wechselseitige Gründe geschaffen. Allah, der in tausenden von Metern Tiefe am Meeresgund Süßwasser und Salzwasser trennt, hat auch die Bedingungen dafür, um die sieben Tore des Herzens, die sich zur inneren und der äusseren Welt öffnen,  gedanklich, ideell und physisch zu schützen, auf dem Weg, der zum Horizont, zum Ideellen und zur schönen Moral führt, als wechselseitige Gründe geschaffen und so Großmut und Scharfsinn von außergewöhnlichen Zuständen und dem Zauber des Teufels getrennt: Diese ideellen Anstrengungen stellen das Rückgrat und die Wirbelsäule der Religion dar und sind die islamische Mystik und der Derwischorden, die im gesellschaftlichen Bereich das soziale Gleichgewicht gewährleisten. Es gibt zwei Zustände der islamischen Mystik und des Derwischordens.

 

Einer ist der mit dem Teufel! Dieser schöpft seine Kraft aus der Geheimhaltung, lässt den Menschen die religiösen Bücher zerstören und sich so in Vergessenheit geraten, versetzt ihr Ich in einen Rauschzustand und hält sich auf diese Weise vor und hinter jedem jedem Menschen auf, der seinen Einflüsterungen folgt, führt sie weg von dem Weg, der zum Ideellen und zur strengen Frömigkeit führt, läßt sie der eigenen Spur folgen, versetzt sie in einen Zustand in dem sie Unglück und Leid verdienen und bereitet das Unglück der der Welt vor!

 

Der zweite Zustand ist der Zustand der göttlichen Bestimmung! Dieser deckt sämtliche Wege der Zerstörung des Teufels auf und dechiffriert dessen Helfer, warnt die Menschen und bereitet sie auf einen Zustand vor, in dem sie Gnade und Reichtum verdienen. Der Kampf, den ich und meine Familie seit Jahren führen, indem wir jeder Art von Druck und Einflußnahme geduldig entgegentreten, ist jener,  jene Menschen zu warnen, die sich auf der Seite der göttlichen Bestimmung befinden: 

 

b.) Er möchte, da er sich als Aufdecker eines großen, zerstörerischen Komplotts fühlt, gegen diese Personen und deren Organisationen Klage einbringen. Gleichzeitig ist er in seiner Sichtweise derart eingeengt, daß er “kein Risiko scheut”, um diesen Personen durch Klagen entgegenzutreten.

 

Beantwortung:

1. So wie in tausenden von Metern Tiefe am Meeresgund Süßwasser und Salzwasser des Meeres getrennt werden, sind die Ereignisse, die durch die Gerichte  aufgedeckt werden, mit Entschlossenheit aufzunehmen, ohne irgendeine Schwäche aufkommen zu lassen. 2. Falls ein klein wenig Schwäche gezeigt wird, wird eines der Tore zunächst aufgeweicht und danach zerstört, danach finden wir uns in einem der drei Sümpfe wieder und der Derwischorden, den wir verteidigen wandelt sich von der göttlichen Bestimmung zum Aberglauben! Aufgrund dessen stürzt das Gebäude, dessen Zweck der materielle und ideelle Schutz der Menschen ist über uns ein. 3. Falls sich in unserem Herzen gegenüber diesen Gruppierungen eine geringfügige Erweichung einstellt, dann gelangt an die freigewordenen Stellen der Teufel, der aus deren Herzen kommt und verursacht – wie beim verstorbenen Ministerpräsidenten der Republik Türkei Turgut ÖZAL - zunächst eine ideelle und danach eine physische Vergiftung. “Infolge dessen wird die Religion zum Werkzeug der Politik und der Interessen gemacht und wird zum Holz für die Verbrennung der Welt und des Jenseits der Menschen!”

 

c.) Im Rahmen Systems sieht der Betroffene satanistische Organisationen, die sowohl seine persönliche Situation, die seiner Familie, jedoch auch die Religion und die Welt zerstören wollen. Da er dies aufgedeckt habe, wolle er entsprechende Klagen einbringen:

 

Beantwortung:

1.Auf der Welt existieren hunderte aktive satanistische Gruppen. 2. In der Türkei gibt es den Mordfall der Satanistin Şehriban, deren Gerichtsurteil rechtskräftig geworden ist. 3. Die Republik Türkei hat den satanistischen Gruppierungen den Krieg erklärt.  4. Um die Schüler gegen den Satanismus zu warnen, hat das nationale Unterrichtsministerium der Republik Türkei an die Eltern tausende Bücher ausgeteilt. 5. Im türkischen Strafgesetz wurde ein Gesetz erlassen, das Haftstrafen ab 3 Monaten für Personen vorsieht, die die Menschen mittels Amuletten, Wahrsagungen in einen Zustand versetzen, die sie empfänglich für die Einflüsterungen des Teufels macht. 5. Vor zwei Monaten wurde im Internet bekanntgemacht, daß im Vatikan der Papst einen materiellen und ideellen Krieg gegen satanistische Gruppen eröffnet hat. 6. Falls für meinen Sohn und meine Tochter ein ärztliches Gutachten erstellt wird, wird die Bedeutung und werden die Zeitpunkte der Vorfälle medizinisch festgestellt.

 

Berichtigung:

Mit der in meiner Aussage angeführten Formulierung betreffend die Wahrscheinlichkeit von eins zu tausend, daß ich in dem Verfahren unterliege, verhält es sich nicht so. Ich habe gesagt, daß die Angelegenheit, die durch die Gerichte ans Tageslicht gelangt ist und sich im Bereich des Gewissens der Menschen abspielt, drei Beine hat, die mit rechtlichen Beweisen fest auf dem Boden stehen! Da aus diesem Grund diese Ereignisse  durch die Gerichte ans Tageslicht gekommen und zur Kenntnis der Öffentlichkeit und der Geschichte gelangt sind, unsere ideelle Arbeit zur Institution geworden ist, ist die Bedeutung meines Unterliegens im Gerichtsverfahren nicht einmal eins zu tausend.”

 

Anmerkung:

Jene Menschen, die seit Jahren die Religion zerstört und das Ideelle entleert haben, für das entleerte Ideelle die Menschen betrogen und eigenen Nutzen daraus gezogen haben, wußten dass all das aufgedeckt werden würde!

 

   In den letzten Monaten des Jahres 1993 habe ich gehört, daß der Geistliche Selahatdin Çelebi das Buch des heiligen İmam-ı Rabbani namens Mektubat besitzt. Ich bin hingegangen und habe ihn darum ersucht. Er hat mich angesehen, hat gelacht und hat gesagt. “Was willst Du damit? Willst Du Dich selbst sehen? Ich wußte nichts, aber diese Menschen wussten offenbar alles. Es ist so, daß der Teufel, während die Menschen auf dem Weg zum Horizont, zum Ideellen und zur schönen Moral sind, vor diese tritt, ihnen Nutzen einflüstert und sie täuscht. Und er sagt: “Niemand kann es von nun an mit Euch aufnehmen. Ich bin Euer Helfer.” Auf diese Weise entleert er das Ideelle, breitet sich selbst dort aus,  lässt sie das Jenseits, das Gericht vergessen und lässt sie Fehler machen.  Wenn es danach zum Tag der Abrechnung, dem Gericht kommt, lässt er seine Helfer im Freien stehen und tritt zur Seite. Deshalb teilt er diese Dinge, die sich ereignen werden, seinen Helfern mit, die er zunächst täuscht und anschließend niederreißt. So wie es die Wahrsager, die Zauberer dem Pharao mitgeteilt haben. 

 

Es liegt keine Wahnkrankheit und keine seelische Störung vor. Ich akzeptiere das nicht. Selbst wenn alle Menschen zusammen kommen würden, kann keiner von ihnen ähnliche Ereignisse erleben und schreiben, wie sie dem Gericht zugetragen wurden. Eine Sachwalterschaft ist für die Bedeutung, die Fehlerlosigkeit des Verfahrens, die öffentliche Sicherheit und für Menschen notwendig, die sich selbst nicht schützen können. Falls die seitens Ihres Gerichts bestellten Sachwalter das Gerichtsverfahren FORTFÜHREN WERDEN, ohne den Inhalt der – den Gerichten zugetragenen - Ereignisse zu verändern, ersuche ich um deren Unterstützung.

Falls nicht, ersuche ich um den Abschluß des innerösterreichischen Rechtszugs und um Einleitung der erforderlichen Schritte, um das Verfahren dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu übertragen.

                                                               Hochachtungsvoll

                                                                 Hacı BAYAZIT

Anmerkung: Selahatdin ÇELEBİ Hodscha ist der Anführer der österreichischen Süleyman  Anhänger, die eine der sieben Gruppen sind, die Zinsen und Separatismus fördern und die Religion aus ihrem Kreis bringen und die dritte Stufe der Zerstörung vollenden.   

 

5.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.20

 

Hacı Bayazıt                                                                             

Mariengasse 8/1/6                                             Wien, am 26.08.2004

1170 Wien                                                              Eingel. 31.08.2004

 

An das

Landesgericht für ZRS Wien  

Abteilung 20 Cg                          

Schwarzenbergplatz 11

1040 WIEN

 

Betrifft: Vorzunehmende Schritte im Verfahren zu 20 Cg 19/01 p.

 

1: Wegen den im Akt fehlenden Unterlagen ersuche ich darum, zwecks Sicherung unserer Rechte und Ansprüche das Uretil des Obersten Gerichtshofs vom 24. Juni 2004 zur Geschäftszahl 6 Ob 133/04h innerhalb der gesetzlichen Frist ruhen zu lassen !

 

2: Der Sachwalter hatte meine Berufung vom 8.11. 2002 gegen den ersten Gerichtsbeschluß nicht unterschrieben. Deshalb wurden auch in den bis zum heutigen Zeitpunkt erhobenen Einwendungen die Bestätigung des Sachwalters verlangt ! „Die Rolle des Sachwalters in dem Verfahren ist die der Sicherstellung der Zeit, die dafür erforderlich ist, die dunkle Seite des Verfahrens ans Tageslicht zu bringen...!“

 

3. Da man die verfolgten ideellen, gedanklichen und physischen Ereignisse und Täter in dem an den Präsidenten der U.S.A. gerichteten Schreiben vom 02. 12. 2003 erkannt hat, wurde mit Schreiben des Bezirksgerichts Hernals vom 23. März 2004 betreffend mein Schreiben vom 3. 12. 2003 der Beschluß gefasst, die Aufhebung der Sachwalterschaft in Betracht zu ziehen und ein neues Gutachten in Auftrag gegeben.  Deshalb glaube ich daran, dass im Rahmen der Verhandlung, die am 10. September 2004 im Bezirksgericht Hernals stattfinden wird, deshalb, da sich die Nebelschleier über den Gegebenheiten, die die Ereignisse ideell und äußerlich vorbereitet haben, gelichtet haben, auf Fortsetzung der Verfahren entschieden und ein dahingehender Beschluß gefasst werden wird, die Menschen zu warnen.

 

4. Die Ereignisse in Zusammenhang mit dem Verfahren wurden in den Beschwerden  vom 10. 05. 204 an das Justizministerium teilweise erläutert.

 

5. Allah hat sämtliche Welten auf dem Gebet (Religion, Moral, das Ideelle) und auf Redlichkeit (Gerechtigkeit) errichtet. Das Ideelle und die Gerechtigkeit sind der Grundpfeiler des Himmelsgewölbes. Deshalb haben das Ideelle und die Gerechtigkeit, die dem rassistischen und nationalistischen Gedankengut zugrunde-liegenden ideellen und gedanklichen Zustände der Menschen innerhalb der kosmischen und Zustände und Werte, die sich auf das Ideelle und die Gerechtigkeit stützen, schmelzen lassen. Wenn man diese in Europa stattfindenden Ereignisse innerhalb dieser göttlichen Werte und Maße betrachtet, so wird man erkennen, dass die Ereignisse, die durch die Gerichte ans Tageslicht kommen, die Sicherung der öffentlichen Sicherheit und des gesellschaftlichen Lebens darstellen: “Die nicht zu übersehenden Vorfälle und die Aktivitäten ihrer Täter gelangten durch das Schreiben  des Zeitungskorrespondenten und Schriftstellers Abdurrahman DILIPAK vom 08. 08. 2004 an die Öffentlichkeit...“:     

Die Grüße und der Segen Allahs mögen mit Euch sein.

Mein sehr geehrter älterer Bruder ! Wir sind uns dessen bewusst, dass es zur Warnung der Menschen eines langatmigen Kampfes bedarf ! Aber wenn man nicht die Wurzeln des Sumpfes ermittelt und entschlossen gegen sie vorgeht, so „wenn es klar ausgesprochen Allah nicht wünscht“ kann man nicht einmal einen Bürokraten überwinden, der sich auf dem Weg zum Ideellen und zur Gerechtigkeit aufhält ! Am 18. 03. 2003 brachte ich einen Akt ins Justizministerium. In Zusammenhang mit den Verfahren. In der Nähe des Ministeriums an der Ecke Lerchenfelder Straße/ Strozzigasse standen zwei verschleierte Frauen. Da sie auf der Straße standen, bemerkte man selbst dann, wenn man ihnen ins Gesicht sah, ihre dunklen Gestalten. Ich habe mir irgendwie gedacht, es handle sich um die Frau eines Freundes von mir und ich wendete meinen Kopf in die entgegengesetzte Richtung. Gerade als ich an ihnen vorbeiging, begannen die beiden Frauen in arabischer Sprache zu reden. Ich war unwillkürlich erfreut, da ich mir dachte dass es arabische Moslems sind. Der Schleier meines Herzens hat sich leicht geöffnet. Kaum war ich auf der anderen Straßenseite, als als ich einen Taxistanplatz sah an dem ein Taxi mit einem Teufel als Taxilenker stand. Er hat den bei ihm befindlichen Teufel losgeschickt. Ich ging zum Ministerium. Der Teufel tippelte eine Weile lang hinter mir her: Das sind die Menschen, die die Religion zum Werkzeug für die Politik und für persönliche Interessen machen und sich innerhalb einer politischen Partei verstecken:

 

Dieses Jahr, es war der 10. 05. 2004, brachte ich wieder einen Akt zum Ministerium. Ein junges Ehepaar, das zu jenen gehört, die in der Früh unrechtmäßiges als rechtmäßig betrachten, die zu jenen ideellen Separatisten gehören, die die Religion aushöhlen und die Grundlage für ethnischen Separatismus vorbereiten, sind, nachdem ich die Wohnung verlassen hatte, an der Ecke Elterleinplatz / Kalvarienberggasse vor mir aufgetaucht. Da ich ihre Ziele kenne, hat sich dort nichts ereignet. Nach annähernd einem Kilometer, an einer Haltestelle in der Neustiftgasse 52 in der Nähe des Ministeriums  standen die gleichen Personen wieder auf meinem Weg. Ihre physischen Aktivitäten entsprachen dem Normalen. Ihre Kraft besteht hingegen darin, daß sie den Teufel an Dich anhängen ! Wenn man das nicht weiß, dann ist ihr Teufel vor dem Menschen aktiv, um die Geschäfte zu zerstören, egal wohin man geht ! Der Teufel verwendet die Herzen dieser Menschen als Lager um sich fortzubewegen. Ihr Wille und ihre Zustimmung hängt vom Teufel ab: ABER MIT ERLAUBNIS ALLAHS WECKT DER TEUFEL, DER AKTIV IST UM ZU VERHINDERN, DIE MENSCHEN AUF, SCHICKT SEINE HELFER AUF DEN PLATZ UND STELLT SICHER, DASS SICH DIE MENSCHEN BLOSSSTELLEN: Mein geschätzter älterer Bruder. Man muß sich jetzt folgendes überlegen. Der politische Wille hat eine mit den Sorgen der Menschen zusammenhängende gesetzliche Bestimmung herausgebracht und zur Bestätigung geschickt. Die Person, die diese Schriftstücke überbringt, begegnet nun einer dieser Personen. ...Oder vom Herzen dieser Menschen aus hat sich der Matrose des Teufels in Bewegung gesetzt und hat die erwartete Bestätigung verzögert, (...) oder hat die Menschen getäuscht und eine Entscheidung zuungunsten der Menschen herbeigeführt. Das ist auch die Aufgabe des Teufels. Kurz gesagt, solange die Dämonendrehbank des Teufels aktiv ist, solange diese Barrieren auf der Straße nicht aus dem Weg geräumt, dechiffriert und die Menschen gewarnt werden “...liegt die Verantwortlichkeit bei jenen, die davon wissen aber schweigen!„ Natürlich so lange, solange Allah dies für angemessen erachtet. Möget Ihr Allah anvertraut sein.

 

Anmerkung: Die Erfindungen der Menschen haben ihre Grenzen und ihre Kapazität. Der Mensch, den Allah erschaffen hat, hat auch gewisse Grenzen und eine gewisse Kapazität und sind diese mit den göttlichen Bestimmungen und den davon abhängigen ideellen und moralischen Werten begrenzt. Wenn die Menschen sich für das weltliche Glück und das Glück im Jenseits innerhalb dieser Grenzen befinden, setzt sich der Glaube durch die wiederholte Rezitation religiöser Formeln, in den Allahs Name vorkommt im Herzen fest und die Menschen gelangen in einen Zustand, indem sie Gnade und Segen verdienen. So beherrscht dann das Klima des Ideellen und der Gerechtigkeit die Welt. Falls die Menschen aus politischem und materiellem Interesse die Religion zerstören, ihr Inneres aushöhlen, die Menschen aus den Grenzen der Religion, der Moral, des Ideellen hinausführen und ideellen Separatismus betreiben, der die Zündschnur für Durcheinander, Chaos und Anarchie darstellt, setzt sich im Herzen statt des Glaubens der Teufel fest und bereitet die Menschen auf einen Zustand vor, der sie Übel und Sorgen verdienen läßt ! Und Allah schafft das Schamgefühl, die Gnade und den Segen beiseite und ertränkt jene, die die Religion zerstören und sie zum Werkzeug für ihre Interessen machen, im Roten Meer wie den Parao und die Soldaten. Wogegen wir in Europa seit 10 Jahren als Kläger im Kampf für die Öffentlichkeit und die Gesetze stehen, ist das Rote Meer der Menschen ! Die Menschen haben seit Jahren darauf gewartet, daß diese Ereignisse in dieser Art und Weise publik werden und die Menschen gewarnt werden. “Lob und Preis sei Allah gesagt, der jene Menschen, die durch die Gerichte als jene bekannt geworden sind, die die Religion zerstören und die Menschen auf Übel und Sorgen vorbereiten, von uns trennt...”

 

Das was hier geschrieben steht, sind lebenswichtige Dinge, die die Menschen wissen müssen. Damit so wie zur Trennung von gerade und ungerade, von süßem und von saurem Wasser voneinander getrennt wird und das Recht und die Ansprüche gesichert werden!

Ich ersuche hochachtungsvoll darum, zwecks Sicherung unserer rechte und Ansprüche die erforderlichen gesetzlichen Veranlassungen zu treffen.     

                                                                                Hochachtungsvoll

                                                                                   Hacı Bayazıt

Zusätzlich der Kenntnisnahme des hohen Gerichts:

Die dem Justizministerium übermittelten Unterlagen und Ansuchen vom 18. 03. 2003 und vom 10. 05. 2004, aus denen die Bedeutung des Verfahrens und der Täter hervorgehen.

 

5.Im Kreise des Islam. Die Welt des Ideellen ! Der weg des Derwischordens. Der Islamische Mystik und der Mensch.57

                        

Hacı Bayazıt        Wien, am 06.09.2004

Mariengasse 8/1/6  - 1170 Wien                                                  

 

An das

Bezirksgericht Hernals

Kalvarienberggasse 31   - 1172 Wien

 

Betrifft:    Schriftliche Aussage zur Verhandlung vom 10. September  2004 zu 1 P 235 / 01 g betreffend die Erörterung des Gutachtens.

               

1. Da ich zu dieser Zeit im Rahmen der Voruntersuchung im Gefangenenhaus des Landesgerichts Eisenstadt in Haft war, besuchte mich dort Mehmet Cemil Şahin am 27.01.1995 zusammen mit dem Dolmetscher Hasan AYTEKIN. Da ich mich zu dieser Zeit in einer schwierigen seelischen und physischen Lage befand, versprach er mir, daß er sich um meine Angelegenheiten kümmern werde, bis ich aus dem Gefängnis herauskomme, daß er einen Rechtsanwalt beauftragen werde, meinen Briefwechsel mit meinen Angehörigen mittels seiner Ehegattin organisieren werde und daß er meine ÖS 700.000,- betragenden Forderungen gegenüber meinen Teilhabern aus deren Beteiligung im Jahre 1994 von diesen einheben und an mich auszahlen werde. Da wir zu diesem Zeitpunkt familiären Kontakt miteinander hatten, habe ich ihm geglaubt und habe eingewilligt. Als die Besuchszeit abgelaufen war und er gehen sollte, teilte er mir plötzlich mit, daß er einen Notar mitgebracht habe, daß dieser im Nebenzimmer warte und daß ich ihm eine Vollmacht geben solle, damit er seine Versprechen einlösen könne. Ich wußte nichts von dem Notar, der dort hingekommen war. Er sagte das gerade zu dem Zeitpunkt, als die Besuchszeit zu Ende war und er Anstalten machte zu gehen. Mir blieb keine Zeit mehr, den Dolmetscher um Hilfe zu ersuchen oder mit jemandem zu sprechen. Ich habe die Vollmacht unterschrieben, die mir der Notar, der im anderen Raum wartete, vorlegte. Es war kein Dolmetscher dabei. Mehmet Cemil Şahin hat die mit dem Versprechen, mir zu helfen, erlangte Vollmacht mißbräuchlich verwendet und meine Anteile an der Bäckerei im Ausmaß von 10% auf sich selbst übertragen und hat mir meine Forderungen in der Höhe von ÖS 700.000,- nicht ausbezahlt! Oder er hat sich das mit den Teilhabern, die mir das Geld schuldeten, ausgemacht: Deshalb liegt klar auf der Hand, daß das beim Landesgericht für ZRS Wien eröffnete Verfahren zu 20  Cg 19/01 p eine rechtliche Grundlage hat, weshalb ich die Aufhebung der Sachwalterschaft in Zusammenhang mit diesem Verfahren beantrage! 

 

2. Im Akt des Bezirksgerichts Hernals zur Geschäftszahl 6 Nc 5/03b, liegt der handschriftliche Brief vom 27.11.1995, den Melek ŞAHIN geschrieben hatte, um mich seelisch und psychologisch zu stören und den betreffend rechtlich ein Verfahren eingebracht werden müßte. Ich stelle daher den Antrag, daß in Zusammenhang mit diesem Verfahren die Sachwalterschaft aufgehoben wird! 

 

3. Mit dem Urteil des Verwaltungsgerichtshofes mit der Zahl 2000/20/0470-8 vom 8.Jänner 2001 wurde der Abschiebungsbeschluß der Fremdenpolizei  aufgehoben und mit dem Urteil vom 26. Februar 2002 mit der Zahl 2000/20/0233 der bereits rechtskräftige Beschluß der unteren Gerichts-instanzen auf Einstellung des Asylverfahrens! Der UNABHÄNGIGE BUNDESASYSENAT akzeptierte mit dem Beschluß vom 07. April 2003 mit der Zahl 215.690/18-VIII/23/03 die von mir am 25.02.2000 geschriebenen Unterlagen: “Die Gegnerschaft zwischen den Personen, die ich anklage und mir, geht auf das Jahr 1980 zurück und stellt den Kampf der Seite der Gerechtigkeit des Derwischordens, dem Mittel des Ideellen, das das Rückgrat und die Wirbelsäule der Religion ist, mit der Seite des Teufels dar, die die Religion zerstören will und die Menschen auf das Unglück und die Not vorbereitet.” Damit dieser Kampf, der dazu führen würde, dass die Vorfälle durch die Öffentlichkeit und die Gesetze ans Tageslicht kommen und die Menschen gewarnt werden würden, geheim bleiben und verhindert werden sollte, dass die Menschen davon erfahren, übertrug man den beiden Familien namens Mehmet Cemil Şahin und Metin die Aufgabe, gedanklich und physisch Druck auszuüben und auf dem Wege der Einschüchterung und Unterdrückung die Aufdeckung zu verhindern! Die Menschen, die die Religion zerstören, die Menschen aus dem Kreis der Religion herausführen und in einen Zustand versetzen sollen, die sie für die Einflüsterungen des Teufels empfänglich machen soll, gingen wie folgt vor: “...Von Zeit zu Zeit ging ich abends zwischen 18 und 19.30 Uhr zu dem Park in 1150 Wien, in dem meine Kinder spielten. Ich sah ihnen zu. Sie fühlten sich dadurch nicht gestört und freuten sich darüber! Da ich dorthin gekommen war und ihnen zugeschaut habe, hat mir am 19. 08. 2004 abends gegen 19.00 Uhr, zu einem Zeitpunkt, als ich nach Hause ging, Mehmet Cemil Şahin dort den Weg abgeschnitten, hat mich mit schweren Beschimpfungen bedacht und mich bedroht. Ich habe ihm gesagt, dass ich gerade faste, dass ich mich ihm nicht anpassen werde und er sich mir nicht nähern solle. Er ist mir bis zur Straßenbahnhaltestelle Gumpendorferstraße gefolgt und wollte einen Vorfall heraufbeschwören. Auch Zafer Çankaya ist vergangenes Jahr ein Mal an der gleichen Stelle und zwei Mal in 1170 Wien Mariengasse vor mich hingetreten und hat versucht, Druck auf mich auszuüben...” Ich möchte dass man auch in Zusammenhang mit diesem Verfahren die Sachwalterschaft aufhebt oder mir in dem Kampf, der in den Schreiben angeführt ist, behilflich ist. 

 

4. Ich stelle den Antrag, dass in Zusammenhang mit dem Pflegschafts-verfahren beim Bezirksgericht Fünfhaus zur Geschäftszahl 3 P 270/99 k-149 die Sachwalterschaft aufgehoben wird.

 

5. Wie auch aus dem Beschwerdeschreiben an das Bundesministerium für Justiz vom 10.05.2004 zu ersehen ist, möchte ich für das Verfahren beim  Landesgericht für Strafsachen Wien zu 13e BL 121/2003 die  Sachwalterschaft.

 

Anmerkung: Ich ersuche darum, daß im Zuge der Gutachtenserörterung am    10. September 2004 die dem Gericht vorgelegten Schreiben des Bezirks-gerichts Hernals vom 15.06.2002 zur Geschäftszahl 1P 235/01 g und Bezirks-gerichts Hernals vom 25.07.2004 betreffend die Beantwortung und Berichtigung der im Neurologisch–Psychiatrischen Gutachten vom 16.06.2004 angeführten Gründe berücksichtigt werden.

                                                                                    Hochachtungsvoll

                                                                                        Hacı Bayazıt

 

Mein Leben ist ein Leben der religiösen und rechtlichen Kampf gegen die Religion zerstört wird, so werden die Ereignisse Link Schriftlich.2 beschrieben., fortgesetzt.